Discus interpubicus

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Der Discus interpubicus ist die Faserknorpelschicht, die in der Beckensymphyse die beiden Schambeine bzw. deren Facies symphysiales verbindet.

2 Anatomie

Der Discus interpubicus ist bei der Frau breiter als beim Mann. Seine Vorder- und Rückseite werden von Perichondrium überzogen, das in das angrenzende Periost der Schambeine übergeht. Seine Fasern strahlen kranial in das Ligamentum pubicum superius, kaudal in das Ligamentum pubicum inferius ein.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Discus_interpubicus&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Discus_interpubicus

Tags: ,

Fachgebiete: Leibeswand

Diese Seite wurde zuletzt am 6. August 2014 um 19:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (2 ø)

3.022 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: