Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dentalgips

Version vom 30. Oktober 2019, 19:05 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Abdruckgips

1 Definition

Dentalgips ist ein in der Zahnmedizin verwendete Substanz, mit der Gipsmodelle hergestellt werden.

2 Hintergrund

Ein Gipsmodell wird angefertigt, um die Ausgangssituation vor Beginn einer Behandlung zu dokumentieren. Des Weiteren sind Gipsmodelle notwendig, um individuell angepasste zahnärztliche Rekonstruktionen herzustellen (Kronen, Prothesen) sowie Schienen und kieferorthopädische Apparaturen anzufertigen.

3 Chemie

Dentalgips besteht aus Calciumsulfat-Halbhydrat (CaSO4 · ½ H2O) und entsteht aus Gips (Calciumsulfat-Dihydrat) nach Entzug von Wasser.

4 Klassifizierung

Nach der DIN EN ISO 6873-Norm werden folgende Typen von Dentalgips unterschieden:

  • Typ I: Abform- und Abdruckgips, β-Halbhydrat, 0,15 % Abbindeexpansion und 4 N/mm² Druckfestigkeit
  • Typ II: Alabaster- und Modellgips, β-Halbhydrat, 0,3 % Abbindeexpansion und 9 N/mm² Druckfestigkeit
  • Typ III: Hartgips, α-Halbhydrat, 0,2 % Abbindeexpansion und 20 N/mm² Druckfestigkeit
  • Typ IV: Superhartgips, α-Halbhydrat, 0,15 % Abbindeexpansion, 35 N/mm² Druckfestigkeit, mit geringer Expansion
  • Typ V: Superhartgips, α-Halbhydrat, 0,3 % Abbindeexpansion, 35 N/mm² Druckfestigkeit, mit höher Expansion

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Oktober 2019 um 19:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

54 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: