Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Decussatio tegmentalis posterior: Unterschied zwischen den Versionen

 
(7 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Synonyme: hintere Haubenkreuzung, Meynert-Hauben-Kreuzung
+
''Synonyme: hintere Haubenkreuzung, Decussatio tegmenti dorsalis, Meynert-Hauben-Kreuzung''<br />
Englisch: posterior tegmental decussation
+
'''''Englisch''': posterior tegmental decussation''
  
1 Definition
+
==Definition==
 +
Die '''Decussatio tegmentalis posterior''' ist eine Nervenkreuzung des [[Tractus tectospinalis]], [[Tractus cerebellorubralis]] und [[Tractus tectobulbaris]] im [[Mesencephalon]].
  
Die Decussatio tegmentalis posterior ist die Nervenkreuzung des Tractus tectospinalis im posterioren Anteil der Mittelhirnhaube ( Tegmentum mesencephali ).
+
==Anatomie==
 +
Die Decussatio tegmentalis posterior liegt etwa auf Höhe der [[Colliculi superiores]] und ventral der Kerngebiete des [[Nucleus oculomotorius]] und des [[Fasciculus longitudinalis medialis]].
  
2 Anatomie
+
==Literatur==
Die Decussatio tegmentalis posterior liegt etwa auf Höhe der Colliculi superiores und dort ventral der Kerngebiete des Nucleus oculomotorius und des Fasciculus longitudinalis medialis.
+
* [https://www.pschyrembel.de/Decussatio%20tegmentalis%20posterior/K0E6P Pschyrembel]
 
+
* Benninghoff, Drenckhahn: Anatomie Band 2, 16. Auflage 2004, Elsevier: Urban & Fischer
3 Quellen
+
[[Fachgebiet:Zentralnervensystem]]
https://www.pschyrembel.de/Decussatio%20tegmentalis%20posterior/K0E6P
+

Aktuelle Version vom 2. Juli 2019, 14:20 Uhr

Synonyme: hintere Haubenkreuzung, Decussatio tegmenti dorsalis, Meynert-Hauben-Kreuzung
Englisch: posterior tegmental decussation

1 Definition

Die Decussatio tegmentalis posterior ist eine Nervenkreuzung des Tractus tectospinalis, Tractus cerebellorubralis und Tractus tectobulbaris im Mesencephalon.

2 Anatomie

Die Decussatio tegmentalis posterior liegt etwa auf Höhe der Colliculi superiores und ventral der Kerngebiete des Nucleus oculomotorius und des Fasciculus longitudinalis medialis.

3 Literatur

  • Pschyrembel
  • Benninghoff, Drenckhahn: Anatomie Band 2, 16. Auflage 2004, Elsevier: Urban & Fischer

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Juli 2019 um 14:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

829 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: