Cytarabin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Handelsnamen: Cytosar, Alexan, ARA-cell, DepoCyte
Synonyme: Cytosin-β-D-arabinofuranosid, AraC, Cytosinarabinosid, ara-C
Englisch: Cytarabine

1 Definition

Cytarabin ist ein Arzneimittel mit sowohl zytostatischer, als auch virostatischer Wirkung. Die Substanz hemmt das Wachstum von Tumoren und Geschwülsten und nimmt Einfluss auf die Struktur der DNA.

2 Chemie

Als Isomer (Diastereomer) von Cytidin mit seiner DNA-zerstörenden Wirkung handelt es sich um ein Antimetabolit. Die gut in Wasser lösliche Verbindung besitzt die Summenformel

  • C9H13N3O5

Der Schmelzpunkt liegt bei 212 °C.

3 Wirkungsmechanismus

4 Anwendungsgebiete

5 Pharmakologie

Die orale Aufnahme führt zu einer biologischen Verfügbarkeit von unter 20 %. Subkutan oder intravenös verabreicht werden Werte von 50 – 60 % erreicht. Die Metabolisierung erfolgt in der Leber.

6 Nebenwirkungen

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Cytarabin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Cytarabin

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Mai 2016 um 08:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

31.921 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: