Clomifen

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Clomifeni dihydrogenocitras u.a.
Handelsname: Clomifen
Englisch: Clomifene

1 Definition

Clomifen stellt ein Antiestrogen dar und gehört zu den Ovulationsauslösern. Das Arzneimittel kommt zwecks Begünstigung einer Ovulation bei anovulatorischen Frauen und zur Verbesserung der Fruchtbarkeit bei Kinderwunsch zum Einsatz.

2 Indikationen

Clomifen ist im Rahmen der Therapie der Infertilität auf Grund einer fehlenden Ovulation indiziert, vorausgesetzt dass das Ausbleiben des Eisprungs mit einer herabgesetzten Konzentration an Sexualhormonen bzw. Hypophysenhormonen zusammen hängt.

3 Allgemeines

Clomifen wird in Form von Tabletten appliziert. Der Wirkstoff weist eine Bioverfügbarkeit von über 90% auf. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich fünf Tage. Der Wirkstoff wird großteils renal und zu einem geringen Teil biliär eliminiert.

4 Wirkmechanismus

Die Wirkung beruht darauf, dass Clomifen die Bindung von Östrogenen an entsprechende Rezeptoren in der Hypophyse verhindert, woraufhin die Hypophyse vermehrt FSH und LH freisetzt. Diese fördern die Reifung der Eizellen sowie letztendlich den Eisprung.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Clomifen&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Clomifen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

4 Wertungen (2.5 ø)

12.945 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: