Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chorionkarzinom: Unterschied zwischen den Versionen

(Symptome)
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Das Chorionkarzinom ist ein hochmaligner Trophoblastentumor, der sich histologisch als eingebluteter nekrotischer Tumorknoten zeigt. Klinisch kommt es zu uterinen Blutungen.
+
''Synonyme: Zottenkrebs, Trophoblasttumor''<BR>
 +
'''''Englisch''': chorion carcinoma''
 +
 
 +
==Definition==
 +
Das '''Chorionkarzinom''' ist ein [[maligne|hochmaligner]] [[Tumor]] des [[Trophoblast]]engewebes, der sich als eingebluteter, [[nekrotisch]]er Tumorknoten präsentiert. Der Tumor neigt zu rascher [[Metastasierung]].
 +
 
 +
==Epidemiologie==
 +
Das Chorionkarzinom betrifft überwiegend ältere Frauen. In Nordeuropa liegt die [[Inzidenz]] des Chorionkarzinoms ungefähr bei einem Erkrankungsfall auf 2.000-3.000 [[Geburt]]en.
 +
 
 +
==Symptome==
 +
Klinisch stehen zyklusunabhängige vaginale [[Blutung]]en sowie eine fehlende Rückbildung des [[Uterus]] nach der Geburt im Vordergrund. Zudem können je nach Fortschreiten des Tumors [[Metastase]]n ([[Hämatogen]] in [[Lunge]], [[Vagina]], [[Gehirn]], [[Leber]]) mit entsprechenden Symptomen zu finden sein.
 +
 
 +
==Diagnostik==
 +
Laborchemisch zeigt sich eine massive Erhöhung des [[β-HCG]]. Der Tumornachweis erfolgt durch [[Kürettage]] mit anschließender histologischer Aufarbeitung.
 +
 
 +
==Therapie==
 +
Je nach Malignitätsgrad Polychemotherapie.
 +
Low Risk: Kurative Polychemotherapie mit Methotrexat, Actinomycin D, Cyclophosphamid und Etoposid.
 +
High Risk : Kurative Polychemotherapie mit Methotrexat, Actinomycin D, Cyclophosphamid und Etoposid.
 +
 
 +
Es wird versucht einer Hysterektomie aus dem Weg zu gehen, jedoch kann diese bei sehr starken Blutungen trotz daraus resultierender Sterilität indiziert sein.
 +
[[Fachgebiet:Geburtshilfe]]
 +
[[Fachgebiet:Gynäkologie]]
 +
[[Tag:Chorion]]
 +
[[Tag:Karzinom]]
 +
[[Tag:Tumor]]

Aktuelle Version vom 5. September 2016, 14:44 Uhr

Synonyme: Zottenkrebs, Trophoblasttumor
Englisch: chorion carcinoma

1 Definition

Das Chorionkarzinom ist ein hochmaligner Tumor des Trophoblastengewebes, der sich als eingebluteter, nekrotischer Tumorknoten präsentiert. Der Tumor neigt zu rascher Metastasierung.

2 Epidemiologie

Das Chorionkarzinom betrifft überwiegend ältere Frauen. In Nordeuropa liegt die Inzidenz des Chorionkarzinoms ungefähr bei einem Erkrankungsfall auf 2.000-3.000 Geburten.

3 Symptome

Klinisch stehen zyklusunabhängige vaginale Blutungen sowie eine fehlende Rückbildung des Uterus nach der Geburt im Vordergrund. Zudem können je nach Fortschreiten des Tumors Metastasen (Hämatogen in Lunge, Vagina, Gehirn, Leber) mit entsprechenden Symptomen zu finden sein.

4 Diagnostik

Laborchemisch zeigt sich eine massive Erhöhung des β-HCG. Der Tumornachweis erfolgt durch Kürettage mit anschließender histologischer Aufarbeitung.

5 Therapie

Je nach Malignitätsgrad Polychemotherapie. Low Risk: Kurative Polychemotherapie mit Methotrexat, Actinomycin D, Cyclophosphamid und Etoposid. High Risk : Kurative Polychemotherapie mit Methotrexat, Actinomycin D, Cyclophosphamid und Etoposid.

Es wird versucht einer Hysterektomie aus dem Weg zu gehen, jedoch kann diese bei sehr starken Blutungen trotz daraus resultierender Sterilität indiziert sein.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. September 2016 um 14:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

34 Wertungen (1.47 ø)

52.218 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: