Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chordin: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Chordin''' bezeichnet man das [[Polypeptid]], welches beim sich entwickelnden [[Embryo]] ventralisierende TGF-β ([[TGF|Transformig Growth Factor]]), z.B. knochenmorphogenetische [[Protein]]e ([[Bone Morphogenetic Potein]]s, BMP) bindet und so zur Entwicklung der dorsalen Körperseite führt. Es ist möglicherweise auch an der Organentwicklung ([[Organogenese]]) beteiligt.
+
'''Chordin''' ist ein [[Polypeptid]], das beim sich entwickelnden [[Embryo]] ventralisierende [[Transformig Growth Factor|TGF-β]] (Transformig Growth Factor) bindet, z.B. knochenmorphogenetische [[Protein]]e ([[Bone Morphogenetic Potein]]s, BMP). Es induziert so die Entwicklung der [[dorsal]]en Körperseite. Möglicherweise ist es auch an der [[Organogenese]] beteiligt.
 
[[Fachgebiet:Allgemeine Embryologie]]
 
[[Fachgebiet:Allgemeine Embryologie]]
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 +
[[Tag:Dorsum]]
 +
[[Tag:Rücken]]

Aktuelle Version vom 21. Februar 2013, 09:49 Uhr

Englisch: chordin

Definition

Chordin ist ein Polypeptid, das beim sich entwickelnden Embryo ventralisierende TGF-β (Transformig Growth Factor) bindet, z.B. knochenmorphogenetische Proteine (Bone Morphogenetic Poteins, BMP). Es induziert so die Entwicklung der dorsalen Körperseite. Möglicherweise ist es auch an der Organogenese beteiligt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.734 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: