Charcot-Fuß

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

nach dem französichen Pathologen Jean-Martin Charcot (1825-1893)

1 Definition

Der Charcot-Fuß ist eine atraumatische, schmerzlose Fraktur auf der Grundlage einer Polyneuropathie. Er tritt vor allem im Rahmen einer diabetischen neuropathischen Osteoarthropathie (DNOAP) auf.

2 Ätiologie

Auslösend sind Erkrankungen, die zu einem Sensibilitätsverlust im Bereich des Fußes führen z.B.

3 Pathophysiologie

4 Diagnose

4.1 Klinische Untersuchung

  • Schwellung im Ristbereich
  • negative Traumaanamnese
  • erhöhte Hauttemperatur

4.2 Bildgebung

5 Therapie

Absolute Ruhigstellung ist notwendig bei massiver Polsterung im CAST und eventuell auch Therapie mit Bisphosphonaten unter bestmöglicher Blutzuckereinstellung. Bei Bedarf auch Antibiotikatherapie.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Charcot-Fu%C3%9F&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Charcot-Fu%C3%9F

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (1.86 ø)

43.985 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: