Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Charcot-Bouchard-Aneurysma

Version vom 13. Oktober 2019, 19:50 Uhr von Sybille Geelhaar (Diskussion | Beiträge)

nach dem französischen Neurologen Jean-Martin Charcot (1825-1893) und dem französischen Pathologen Charles Jacques Bouchard (1837-1915)
Synonyme: Mikroaneurysma, Charcot–Bouchard-Mikroaneurysma
Englisch: Charcot–Bouchard aneurysm, miliary aneurysm, microaneurysm

Definition

Charcot-Bouchard-Aneurysmen sind kleine Aneurysmen, die bei chronischer Hypertonie in den zerebralen Arterien und Arteriolen, von unter 300 micrometer durchmesser (v.a. der lentikulostriatalen und thalamostrialten Gefäße ) entstehen können. Ihre Ruptur ist eine häufige Ursache von intrazerebralen Blutungen.

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Oktober 2019 um 10:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

2.969 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: