Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cefuroxim

Version vom 14. März 2008, 10:59 Uhr von Dr. Benjamin Abels (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

1 Definition

Cefuroxim ist ein Antibiotikum, das die Zellwandsynthese von Bakterien hemmt. Es gehört zur Gruppe2 der Cephalosporinen (Cefuroxim-Gruppe). Cefuroxim verfügt über ein breites Wirkspektrum und wird bei mittelschweren, nicht lebensbedrohlichen Infektionen verwendet.

2 Wirkspektrum und Eigenschaften

Cefuroxim wirkt v.a. auf gramnegative Stäbchen (Enterobakterien wie E-Coli, Klebsiellen, Proteus, Salmonellen, Shigellen, Hämophilus), aber auch auf einige grampositive Bakterien (z.B. Staphylokokken, Streptokokken A und B). Eine Lücke besteht bei Pseudomonas und Enterokokken, weswegen eine Kombination mit Azlocillin oder Piperacillin sinnvoll ist.

Cefuroxim ist weitgehend beta-laktamasefest.

3 Indikation

Cafuroxim wird zur kalkulierten Antibiotikaterhapie bei nosokomialen Infektionen (Pneumonie, Harnwegsinfekte, etc.), zur perioperativen Prophylaxe von Infektionen, bei Hämophilus-Infektionen und schweren Weichteilinfektionen verwendet.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Januar 2018 um 15:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

195 Wertungen (3 ø)

143.680 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: