Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cavum trigeminale

Version vom 28. Oktober 2020, 14:55 Uhr von Lukas-Simon Kuschny (Diskussion | Beiträge)

nach Johann Friedrich Meckel (1724-1774), deutscher Anatom
Synonyme: Meckel-Raum, Cavum Meckeli, Cavitas trigeminalis
Englisch: trigeminal cavity

1 Definition

Das Cavum trigeminale ist eine Duratasche in der Arachnoidea an der Spitze des Felsenbeins (Pars petrosa ossis temporalis), in der das Ganglion trigeminale liegt. Es ist von Liquor cerebrospinalis umspült und von der Dura mater eingefasst.

2 Anatomie

Das Cavum trigeminale ist von 4 Strukturen umgeben

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Oktober 2020 um 14:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

26.578 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: