Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Caput costae: Unterschied zwischen den Versionen

 
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Anatomie==
 
==Anatomie==
Das Caput costae weist eine nierenförmige [[Gelenkfläche]] auf, die durch einen horizontalen Knochenkamm in zwei Facetten getrennt wird. Diese zwei Facetten artikulieren jeweils mit 2 aufeinander folgenden Brustwirbeln. Die [[kranial]] gelegene Facette ist etwas kleiner als die [[dorsal]] gelegene. Der Knochenkamm dient als Ansatz des [[Ligamentum capituli costæ interarticulare|Ligamentum interarticulare]].
+
Das Caput costae weist eine nierenförmige [[Gelenkfläche]] auf, die durch einen horizontalen Knochenkamm in zwei Facetten geteilt wird. Diese zwei Facetten artikulieren jeweils mit 2 aufeinander folgenden Brustwirbeln. Die [[kranial]] gelegene Facette ist etwas kleiner als die [[dorsal]] gelegene. Der Knochenkamm in der Mitte dient als Ansatz des [[Ligamentum capituli costæ interarticulare|Ligamentum interarticulare]].

Version vom 16. Oktober 2006, 11:00 Uhr

Synonyme: Rippenköpfchen, Rippenkopf
Englisch: head of rib

1 Definition

Als Caput costae bezeichnet man das dorsale Ende der Rippe, das an die Brustwirbelsäule angrenzt und dort mit den Wirbeln artikuliert.

2 Anatomie

Das Caput costae weist eine nierenförmige Gelenkfläche auf, die durch einen horizontalen Knochenkamm in zwei Facetten geteilt wird. Diese zwei Facetten artikulieren jeweils mit 2 aufeinander folgenden Brustwirbeln. Die kranial gelegene Facette ist etwas kleiner als die dorsal gelegene. Der Knochenkamm in der Mitte dient als Ansatz des Ligamentum interarticulare.

Fachgebiete: Leibeswand

Diese Seite wurde zuletzt am 4. September 2015 um 18:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

16.743 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: