Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Calbindin

Version vom 28. August 2021, 10:09 Uhr von Lukas-Simon Kuschny (Diskussion | Beiträge)

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Calbindin ist ein Protein, das eine wichtige Rolle im Calciumhaushalt spielt. Calbindin dient Calcium als mobiler Puffer. Es ist sowohl im Duodenum, als auch im frühdistalen Tubulus der Niere zu finden.

2 Funktion

2.1 Duodenum

Im Duodenum wird Calcium über Ca2+-Kanäle in die Enterozyten aufgenommen und an Calbindin gebunden. Dadurch wird die steigende Ca2+-Konzentration abgepuffert und Ca2+ kann schneller zur basolateralen Seite der Enterozyten gelangen. Calbindin wird unter Calcitriolwirkung vermehrt synthetisiert. Bei hohem Calciumgehalt im Chymus wird Calcium parazellulär im gesamten Dünndarm aufgenommen.

2.2 Niere

Über TRPV5-Kanäle wird Ca2+ im frühdistalen Tubulus der Niere luminal resorbiert. Die nachfolgende Bindung an Calbindin puffert die Konzentration von Ca2+ ab und transportiert die Kationen zur basolateralen Seite, wo Calcium über einen Na+/Ca2+-Antiport in die Blutbahn gelangt.


3 Literatur

  • Robert F. Schmidt, Florian Lang, Manfred Heckmann Hrsg. Physiologie des Menschen 31. Auflage

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 1. September 2021 um 12:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.605 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: