Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cytidindiphosphat

(Weitergeleitet von CDP)

Englisch: cytidine diphosphate

1 Definition

Cytidindiphosphat, kurz CDP, ist ein Nukleotid, das aus der Pyrimidinbase Cytosin, Ribose und zwei Phosphatresten besteht.

2 Biochemie

Cytidindiphosphat kann durch Phosphorylierung von CMP entstehen oder durch Abspaltung eines Phosphatrestes von CTP. CDP spielt eine Rolle bei der Aktivierung verschiedener Moleküle für biochemische Reaktionen und kommt vor allem in gebundener Form vor. Bei der Phospholipidsynthese werden z.B. einige Kopfgruppen unter Verbrauch von CTP aktiviert. Bei der Bildung von Phosphatidylcholin entsteht zunächst CDP-Cholin, das anschließend auf Diacylglycerin übertragen wird.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (3 ø)

663 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: