Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CD14

Version vom 21. Januar 2020, 20:46 Uhr von Zeqiri Ardit (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonym : CD14-Molekül

Englisch : cluster of differentiation 14

1 Definition

CD14 ist ein humanes Protein, das vor allem von Makrophagen als Bestandteil des angeborenen Immunsystems gebildet wird. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Identifizierung von Bakterien im Körper, indem es an Lipopolysaccharid bindet. Hierbei stellt das Lipopolysaccharid ein pathogen-assoziiertes molekulares Muster PAMP.

2 Genetik

Das für CD14-Protein kodierende Gen befindet sich im humanen Chromosm 5.

3 Biochemie

CD14 kommt in zwei Formen vor :

Die eine Form ist durch einen mCD14- Glycosylphosphatidylinositol-Schwanz an der Zellmembran verankert während die andere eine lösliche Form darstellt (sCD14). Lösliches CD14 wird direkt aus einem intrazellulären Vesikel ausgeschieden oder tritt nach Abgabe von mCD14 (48 kDa) auf.

Humanes CD14 hat eine monomere Solenoidstruktur die eine aminoterminalen hydrophoben Tasche aufweist.

4 Funktion

CD14 hat eine signifikante Rolle als Co-Rezeptor (genauso wie der Toll-like-Rezeptor TLR 4) beim Nachweis von bakteriellem Lipopolysaccharid LPS. CD14 kann LPS nur in Anwesenheit von Lipopolysaccharid-bindendem Protein LBP binden.

CD14 erkennt auch andere PAMPs ( Beispielsweise Lipoteichonsäure) obwohl LPS als Hauptligand zählt.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Januar 2020 um 20:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.002 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: