Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CCR5-Inhibitor: Unterschied zwischen den Versionen

 
(6 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: CCR5-Antagonist, CCR5-Rezeptorantagonist <br>
+
''Synonyme: CCR5-Antagonist, CCR5-Rezeptorantagonist <br>
'''''Englisch''': CCR5 receptor antagonist''
+
'''''Englisch''': CCR5 inhibitor, CCR5 receptor antagonist''
  
 
==Definition==
 
==Definition==
'''CCR5-Inhibitoren''' sind [[Virostatika]] aus der [[Wirkstoffgruppe]] der [[Fusionsinhibitor]]en. Einsatz finden sie derzeit (2020) in der [[Therapie]] des [[HI-Virus]].
+
'''CCR5-Inhibitoren''' sind [[Virostatika]] aus der [[Wirkstoffgruppe]] der [[Entry-Inhibitor]]en. Einsatz finden sie derzeit (2020) in der [[Therapie]] des [[HI-Virus]].
  
 
==Wirkmechanismus==
 
==Wirkmechanismus==
Ein [[CCR5]]-Inhibitoren fungiert als [[Corezeptor|Co-Rezeptor]]-[[Antagonist]]en und verhindert so das Eindringen des [[Virus]]es in die [[Zelle]]. CCR5 vermittelt infolge der Anheftung des Viruses an [[CD4]] die [[Infektion]] der Zelle. Adressiert werden in diesem Falle insbesondere R5-trope Co-Rezeptoren, die tendenziell eher [[Makrophagen]] infizieren.  
+
Sogenannte CCR5-trope HI-Viren (auch R5-Viren genannt) nutzen den [[Chemokinrezeptor]] [[CCR5]] als [[Korezeptor]] für den Eintritt in die Zelle. Entsprechend verhindert die Blockade von CCR5 die Interaktion der Zelle mit dem viralen [[gp120]] und somit die [[Infektion]] der Zelle.  
  
Voraussetzung für die Anwendung von CCR5-Inhibitoren ist die Bestimmung des [[Korezeptortropismus]]. Bei etwa 80% der HIV-Infizierten liegen R5-trope Viren vor.
+
Voraussetzung für die Anwendung von CCR5-Inhibitoren ist die Bestimmung des Korezeptor-[[Tropismus]]. Gegen Viren, die als Korezeptor [[CXCR4]] benutzen, sowie gegen dualtrope Viren (CCR5 und CXCR4) wirken CCR5-Inhibitoren nicht. Bei etwa 80% der HIV-Infizierten finden sich R5-Viren, wobei sich der Anteil im Verlauf der Erkrankung verändern kann.
 +
 
 +
==Anwendung==
 +
* Behandlung von vorbehandelten [[HIV-1]] infizierten Patienten mit CCR5-Tropismus.  
  
 
==Beispiele==
 
==Beispiele==
Zeile 14: Zeile 17:
 
* [[Leronlimab]]
 
* [[Leronlimab]]
 
[[Fachgebiet:Pharmakologie]]
 
[[Fachgebiet:Pharmakologie]]
 +
[[Tag:Entry-Inhibitor]]
 +
[[Tag:HIV]]
 
[[Tag:Virostatikum]]
 
[[Tag:Virostatikum]]
 
[[Tag:Wirkstoffklasse]]
 
[[Tag:Wirkstoffklasse]]

Aktuelle Version vom 22. Februar 2020, 13:03 Uhr

Synonyme: CCR5-Antagonist, CCR5-Rezeptorantagonist
Englisch: CCR5 inhibitor, CCR5 receptor antagonist

1 Definition

CCR5-Inhibitoren sind Virostatika aus der Wirkstoffgruppe der Entry-Inhibitoren. Einsatz finden sie derzeit (2020) in der Therapie des HI-Virus.

2 Wirkmechanismus

Sogenannte CCR5-trope HI-Viren (auch R5-Viren genannt) nutzen den Chemokinrezeptor CCR5 als Korezeptor für den Eintritt in die Zelle. Entsprechend verhindert die Blockade von CCR5 die Interaktion der Zelle mit dem viralen gp120 und somit die Infektion der Zelle.

Voraussetzung für die Anwendung von CCR5-Inhibitoren ist die Bestimmung des Korezeptor-Tropismus. Gegen Viren, die als Korezeptor CXCR4 benutzen, sowie gegen dualtrope Viren (CCR5 und CXCR4) wirken CCR5-Inhibitoren nicht. Bei etwa 80% der HIV-Infizierten finden sich R5-Viren, wobei sich der Anteil im Verlauf der Erkrankung verändern kann.

3 Anwendung

  • Behandlung von vorbehandelten HIV-1 infizierten Patienten mit CCR5-Tropismus.

4 Beispiele

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Februar 2020 um 17:00 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

542 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: