Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bräunungsindex nach Lang: Unterschied zwischen den Versionen

 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 13: Zeile 13:
  
 
==Beispiel==
 
==Beispiel==
 
+
Ein BIX: 3 2 f cd A beschreibt:  
Ein BIX : 3 2 f cd A  
+
* Eine Patientin oder einen Patienten mediterranen Hauttyps (Typ 3 nach Fitzpatrick),  
+
* von mittlerem (2 bei 0 - 3) Bräunungsgrad (bezogen auf die jeweils maximale Tönung der Haut)  
beschreibt:  
+
* mit einer frischen (f) Solariumsbräune (A).  
eine Patientin oder einen Patienten mediterranen Hauttyps(Typ 3 nach Fitzpatrick),  
+
* Die Bräune wird über mehrere Monate regelmäßig aufrechterhalten (c).
von mittlerem (2 bei 0 - 3) Bräunungsgrad (bezogen auf die jeweils maximale Tönung der Haut)  
+
* Die Person hat lichtsensibilisierende Substanzen (d) eingenommen.
mit einer frischen (f)  
+
Solariumsbräune (A).  
+
Die Bräune wird über mehrere Monate regelmäßig aufrechterhalten (c) und
+
die Person hat lichtsensibilisierende Substanzen (d) eingenommen.
+
 
+
  
 
==Publikationen==
 
==Publikationen==
Zeile 31: Zeile 26:
 
==Weitere Informationen==
 
==Weitere Informationen==
 
[http://www.dr-lang-lze.de]  Dr. Lang
 
[http://www.dr-lang-lze.de]  Dr. Lang
 +
[[Fachgebiet:Dermatologie]]

Aktuelle Version vom 1. Oktober 2010, 10:29 Uhr

Synonym: BIX

1 Definition

Bräunungsindex nach Dr. Lang ist ein im Jahr 2001 eingeführter Index zur Beschreibung und Dokumentation des individuellen Tönungsgrades der Haut. Ziel dieser Standardisierung ist es, ein Risiko für die Haut und Hauttönung durch einen Eingriff oder eine Behandlung mit Laser einschätzen und vermeiden zu können.

2 Einteilungskriterien

  • Hauttyp
  • Bräunungsgrad (individuell)
  • Bräunungsmedium
  • Bräunungsfrische
  • Schädigungsgrad
  • Zusatzfaktoren (z.B. Medikamente)

3 Beispiel

Ein BIX: 3 2 f cd A beschreibt:

  • Eine Patientin oder einen Patienten mediterranen Hauttyps (Typ 3 nach Fitzpatrick),
  • von mittlerem (2 bei 0 - 3) Bräunungsgrad (bezogen auf die jeweils maximale Tönung der Haut)
  • mit einer frischen (f) Solariumsbräune (A).
  • Die Bräune wird über mehrere Monate regelmäßig aufrechterhalten (c).
  • Die Person hat lichtsensibilisierende Substanzen (d) eingenommen.

4 Publikationen

  • ELAS - News 1-2001,
  • Ästhetische Dermatologie 1-2003

5 Weitere Informationen

[1] Dr. Lang

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

5.176 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: