Biokompatibilität

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Als Biokompatibilität bezeichnet man in der Medizin die Eigenschaft von Materialien bzw. Werkstoffen, im direkten Kontakt mit lebenden Geweben keinen negativen Einfluss auf deren Stoffwechsel ausüben. Das entsprechende Adjektiv lautet biokompatibel.

2 Hintergrund

Eine besonders wichtige Rolle spielt die Biokompatibilität in der Implantologie. Da Implantate über einen langen Zeitraum in direktem Kontakt mit den umgebenden Gewebe stehen, dürfen sie keine Abwehrreaktionen hervorrufen. Die Zertifizierung der Biokompatibilität von medizinischen Werkstoffen und Produkten erfolgt nach der Norm ISO 10993 1-12.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Biokompatibilit%C3%A4t&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Biokompatibilit%C3%A4t

Fachgebiete: Biologie

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Juni 2020 um 19:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.6 ø)

12.959 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: