Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Biofilm: Unterschied zwischen den Versionen

(Definition)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Biofilme bestehen aus einem Schleimfilm, in dem [[Population]]en von [[Mikroorganismus|Mikroorganism]]en organisiert vorliegen.  
+
Als '''Biofilm''' bezeichnet man einem dünnen [[Schleim]]film, in dem organisiert [[Population]]en von [[Mikroorganismus|Mikroorganism]]en vorliegen.  
Biofilme erweisen sich als hoch resistent gegenüber den antibakteriellen Angriffen (z.B. mit [[Antibiotika]]).
+
 
 +
==Hintergrund==
 +
Die klinische Bedeutung von Biofilmen wird in der Medizin häufig unterschätzt. Biofilme haben jedoch eine hohe therapeutische Relevanz, da sie den Erregern helfen, sich vor dem menschlichen [[Immunsystem]] zu schützen. Bei mehr als 60 % aller bakteriellen Infektionskrankheiten bilden die Erreger Biofilme.
 
[[Fachgebiet:Mikrobiologie]]
 
[[Fachgebiet:Mikrobiologie]]

Version vom 5. Februar 2009, 18:18 Uhr

Englisch: biofilm

1 Definition

Als Biofilm bezeichnet man einem dünnen Schleimfilm, in dem organisiert Populationen von Mikroorganismen vorliegen.

2 Hintergrund

Die klinische Bedeutung von Biofilmen wird in der Medizin häufig unterschätzt. Biofilme haben jedoch eine hohe therapeutische Relevanz, da sie den Erregern helfen, sich vor dem menschlichen Immunsystem zu schützen. Bei mehr als 60 % aller bakteriellen Infektionskrankheiten bilden die Erreger Biofilme.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2009 um 22:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.22 ø)

37.538 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: