Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bewusstseinsstörung: Unterschied zwischen den Versionen

 
K
Zeile 5: Zeile 5:
 
1. qualitativ: als Dämmerzustand und Verwirrtheit
 
1. qualitativ: als Dämmerzustand und Verwirrtheit
  
2. quantitativ: als Benommenheit, [[Somnolenz]], [[Sopor]] und [[Koma]], [[Delir]], oder [[Hypervigilität]]. z.B infolge eine [[Schädel]][[Schädelhirntrauma]][[Trauma]]. Nach einer quantitativen Bewusstseinsstörung ist häufig eine [[Amnesie ]] vorhanden.
+
2. quantitativ: als Benommenheit, [[Somnolenz]], [[Sopor]] und [[Koma]], [[Delir]], oder [[Hypervigilität]]. z.B infolge eines [[Schädel]]hirn[[trauma]]s. Nach einer quantitativen Bewusstseinsstörung ist häufig eine [[Amnesie]] vorhanden.

Version vom 15. Mai 2005, 13:18 Uhr

engl.: disorder of consciousness

Formen von Bewusstseinsstörungen

1. qualitativ: als Dämmerzustand und Verwirrtheit

2. quantitativ: als Benommenheit, Somnolenz, Sopor und Koma, Delir, oder Hypervigilität. z.B infolge eines Schädelhirntraumas. Nach einer quantitativen Bewusstseinsstörung ist häufig eine Amnesie vorhanden.

Tags:

Fachgebiete: Psychiatrie, Psychologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

51 Wertungen (3.1 ø)

260.042 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: