Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bennett-Luxationsfraktur

Version vom 7. Mai 2009, 14:04 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

Englisch: Bennett’s fracture

1 Definition

Die Bennett-Luxationsfraktur ist eine intraartikuläre basisnahe Schrägfraktur des Os metacarpale I mit Subluxation im Daumensattelgelenk nach proximal und radial.

2 Ätiologie

Direkte Gewalteinwirkung oder indirekte Gewalteinwirkung mit z.B. Sturz auf die Hand

3 Einteilung

Die Bennett-Luxationsfraktur ist eine Mittelhandfraktur und eine Gelenkfraktur. Sie gehört zu den Os-metacarpale-I-Basisfrakturen, ist also am Daumensattelgelenk zwischen Os metacarpale I und Os trapezium lokalisiert.

4 Klinik

Druckschmerzhaftigkeit, rasche Schwellung (als Folge des ossären Blutaustrittes) , Schmerz bei Bewegung, Daumengelenk-Instabilität, sicht- oder tastbare Deformierung

5 Diagnose

6 Therapie

Die Therapie der Bennett-Luxationsfraktur ist immer operativ.

7 Nachbehandlung

Einsatz von Geräten, die das Greifen und die Daumenmuskulatur stärken und Einsatz von Therapie-Bällen, um das Greifverhalten zu stärken und einer Einsteifung des Gelenks vorzubeugen.

8 Komplikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.43 ø)

52.143 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: