Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Beckenendlage: Unterschied zwischen den Versionen

 
K ()
Zeile 1: Zeile 1:
Die Beckenendlage beschreibt die Geburt, bei der das Beckenende vorrausgeht (etwa 3% aller Geburten).
+
==Definition==
Eingeteilt wird nach dem vorangehenden Teil in reine Steisslage, Steiss-Fusslage, reine Fusslage und Knielage.
+
Die '''Beckenendlage''' ist eine Geburtslage des Kindes, bei der das Beckenende vorrausgeht. Eine Beckenendlage kommt bei etwa 3 % aller [[Geburt]]en vor.
Folgende Ursachen können die Beckenendlage bedingen: Ausbleiben der kindlichen Drehung in utero, Frühgeburt, Weichteil- und Beckenanomalien, Zwillinge und tiefsitzende Plazenta.
+
 
 +
==Einteilung==
 +
Eingeteilt wird nach dem vorangehenden Teil des Kindes in:
 +
* reine Steisslage
 +
* Steiss-Fusslage
 +
* reine Fusslage
 +
* Knielage
 +
 
 +
==Ursachen==
 +
Ursächlich für eine Beckenendlage kann unter anderem sein:
 +
* Ausbleiben der kindlichen Drehung [[in utero]]
 +
* [[Frühgeburt]]
 +
* Weichteil- und [[Becken]]anomalien der Mutter
 +
* Zwillingsgeburt
 +
* tiefsitzende [[Plazenta]]

Version vom 26. Januar 2006, 15:26 Uhr

1 Definition

Die Beckenendlage ist eine Geburtslage des Kindes, bei der das Beckenende vorrausgeht. Eine Beckenendlage kommt bei etwa 3 % aller Geburten vor.

2 Einteilung

Eingeteilt wird nach dem vorangehenden Teil des Kindes in:

  • reine Steisslage
  • Steiss-Fusslage
  • reine Fusslage
  • Knielage

3 Ursachen

Ursächlich für eine Beckenendlage kann unter anderem sein:

Tags: , ,

Fachgebiete: Geburtshilfe

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Januar 2006 um 15:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2.43 ø)

30.384 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: