Bare-metal stent

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: Einfacher Metallstent

1 Definition

Als bare-metal stent, kurz BMS, bezeichnet man einen Stent ohne medikamentöse Beschichtung.

2 Hintergrund

1999 wurde bei 84,2% aller perkutanen Koronarinterventionen (PCIs) ein bare-metal stent implantiert. Dies verhinderte einen Verschluss des Gefäßes während der PTCA und reduzierte die Anzahl angiographisch feststellbarer Restenosen um 30-40%.

Die Restenoserate von bare-metal stents liegt bei etwa 20-30%. Die Restenose tritt als Folge neointimaler Hyperplasie - dem Wachstum von Narbengewebe innerhalb des Stents - aufgrund der Proliferation und Migration von glatten Muskelzellen auf. Dieses Phänomen ist innerhalb der ersten 6-9 Monate nach der Stentimplantation klinisch evident und tritt als Reaktion auf Stent-assoziierte Verletzungen und Entzündungen auf.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Bare-metal_stent&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Bare-metal_stent

Tags:

Fachgebiete: Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.356 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: