Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Barbiturat

Version vom 14. September 2010, 15:16 Uhr von Dominic Prinz (Diskussion | Beiträge)

Englisch: barbiturate

1 Definition

Als Barbiturate bezeichnet man eine Gruppe von Arzneistoffen mit sedierender, hypnotischer und narkotischer Wirkung. Sie leiten sich von der Barbitursäure ab (Diureide) und wirken biochemisch über den GABA-Rezeptor.

2 Einteilung

Man unterscheidet folgende Typen von Barbituraten:

3 Verwendung

Barbiturare finden Verwendung als Injektionsnarkotika (kurz wirkende Barbiturate) und als Antiepileptika.

Aufgrund der Risiken (Gefahr der Abhängigkeit, Toxizität) werden sie nicht mehr als Schlafmittel eingesetzt.

4 UAWs

Zu den unerwünschten Nebenwirkungen gehören u.a. Sedierung, Schwindel, Amnesie, Übelkeit, Erbrechen, Hautreaktionen, und Leberfunktionsstörungen. Bei einer Vergiftung mit Barbituraten treten Atem- und Herzstillstand auf. Bei einer Langzeitbehandlung entwickelt sich eine starke Abhängigkeit, weswegen Vorsicht geboten ist! Bei Entzug können Übererregbarkeit, Angst und Krampfanfälle auftreten. Barbiturate unterliegen der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung (BtMVV).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

32 Wertungen (2.78 ø)

173.963 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: