BRCA2

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Brustkrebsgen 2
Englisch: Breast Cancer 2

1 Definition

BRCA2 ist ein im Zellkern vorkommendes Polypeptid, das eine entscheidende Rolle in der DNA-Reparatur einnimmt. Die Bezeichnung BRCA2 ist eine Abkürzung und steht für den englischen Begriff BReast CAncer 2.

2 Hintergrund

BRCA2 entfaltet seine gegen Mutationen schützende Wirkung als Untereinheit größerer Proteinkomplexe. Fast alle eukaryotischen Lebewesen besitzen BRCA2. Es kommt insbesondere in den Geweben von Brust, Milz, Ovarien, Lunge und Thymus vor. Mutationen im BRCA2-Gen werden mit einem erhöhten Risiko für Brustkrebs in Verbindung gebracht. Auch viele Fälle des Ovarialkarzinoms stehen offenbar in Zusammenhang mit dem Protein.

3 Geschichte

BRCA2 wurde 1994 von den britischen Biowissenschaftlern Richard Wooster und Michael Stratton am Institute of Cancer Research in London entdeckt.

4 Chemie

Es handelt sich um ein sehr großes Polypeptid, das aus 3.418 Aminosäuren besteht.

5 Genetik

Das für BRCA2 kodierende Gen befindet sich auf Chromosom 13 im Bereich des Genlocus 12.3. Es umfasst eine Gesamtlänge von 84.193 Basenpaaren.

6 Wirkungsmechanismus

Um seine DNA-schützende Wirkung zu entfalten, verbindet sich BRCA2 mit den Eiweißmolekülen RAD51 und PALB2. Dabei fungiert RAD51 als direkter Bindungspartner. Dieser Proteinkomplex bindet an DNA-Regionen, in denen ein Doppelstrangbruch vorliegt. PALB2 hilft dabei, diese Bindung herzustellen. Hat sich der Komplex fest mit dem beschädigten Erbgut verbunden, beginnt die DNA-Reparatur.

7 Medizinische Bedeutung

Durch die Eigenschaft, an der Entstehung von Brust- und Eierstockkrebs beteiligt zu sein, ist unter bestimmten Bedingungen ein Gentest zur Risikoabschätzung angebracht. Eine solche DNA-Analyse wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, wenn bei der Person eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • ein familiärer Fall von Eierstock- oder Brustkrebs
  • mindestens zwei familiäre Fälle von Eierstockkrebs
  • ein familiärer Fall von Eierstockkrebs, wobei die Patientin bei der ersten Diagnosestellung höchstens 41 Jahre alt gewesen sein darf
  • ein familiärer Fall von beidseitigem Brustkrebs, wobei die erste Diagnose vor dem Alter von 41 Jahren gestellt worden sein muss
  • ein familiärer Fall von einseitigem Brustkrebs, wobei die Patientin bei der ersten Diagnosestellung höchstens 31 Jahre alt gewesen sein darf
  • drei familiäre Fälle von Brustkrebs, wobei das Erkrankungsalter hierbei nicht relevant ist
  • mindestens zwei familiäre Fälle von Brustkrebs, wobei eine der Frauen bei der ersten Diagnosestellung höchstens 51 Jahre alt gewesen sein darf

8 Prävention

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=BRCA2&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/BRCA2

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

8.555 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: