Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Autophagie: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
'''Autophagie''' ist ein Begriff aus der [[Zytologie]] und beschreibt die Fähigkeit von [[Zelle]]n, eigene Fragmente bzw. Bestandteile (z.B. fehlgefaltete [[Protein]]e oder [[Zellorganelle]]n) abzubauen. Oftmals werden dabei die Abbauprodukte weiterverwertet. Werden Stoffe aus dem [[Extrazellulärraum]] aufgenommen und abgebaut, spricht man von [[Phagozytose]]. Autophagie wird bei sämtlichen [[Eukaryont]]en, aber auch bei einigen [[Prokaryont|prokaryontischen]] [[Lebewesen]] betrieben.
+
'''Autophagie''' ist ein Begriff aus der [[Zytologie]] und beschreibt die Fähigkeit von [[Zelle]]n, eigene Fragmente bzw. Bestandteile (z.B. fehlgefaltete [[Protein]]e oder [[Zellorganelle]]n) abzubauen. Oftmals werden dabei die Abbauprodukte weiterverwertet.  
 +
 
 +
==Hintergrund==
 +
Werden Stoffe aus dem [[Extrazellulärraum]] aufgenommen und abgebaut, spricht man von [[Phagozytose]]. Autophagie wird bei sämtlichen [[Eukaryont]]en, aber auch bei einigen [[Prokaryont|prokaryontischen]] [[Lebewesen]] betrieben.
  
 
==Biologische Bedeutung==
 
==Biologische Bedeutung==

Version vom 23. Februar 2015, 11:18 Uhr

Synonym: Autophagozytose

1 Definition

Autophagie ist ein Begriff aus der Zytologie und beschreibt die Fähigkeit von Zellen, eigene Fragmente bzw. Bestandteile (z.B. fehlgefaltete Proteine oder Zellorganellen) abzubauen. Oftmals werden dabei die Abbauprodukte weiterverwertet.

2 Hintergrund

Werden Stoffe aus dem Extrazellulärraum aufgenommen und abgebaut, spricht man von Phagozytose. Autophagie wird bei sämtlichen Eukaryonten, aber auch bei einigen prokaryontischen Lebewesen betrieben.

3 Biologische Bedeutung

  • Die Autophagie spielt eine wichtige Rolle im Immunsystem sämtlicher Lebewesen. In die Zelle eingedrungene Krankheitserreger oder Fremdeiweiße können von Zellen abgebaut und somit unschädlich gemacht werden. Somit kommt der Autophagie eine entscheidende Bedeutung bei der Immunantwort zu.
  • Die Aufrechterhaltung der Funktionalität einer Zelle wird durch Autophagie gewährleistet. So müssen bestimmte Zellorganellen von Zeit zu Zeit erneuert werden. Die alten Fragmente werden mittels Autophagie entsorgt. Zellen mit hoher Syntheserate müssen besonders viel Autophagie betreiben, so z.B. die Hepatozyten.
  • Einige Lebensformen bedienen sich bei bestimmten Metamorphose-Vorgängen der Autophagie, so z.B. Insekten: Bei der Umwandlung von der Larve zum Imago wird das Gewebe bei der Verpuppung zunächst autophagiert und anschließend neu geordnet.
  • Apoptose: Am programmierten Zelltod sind ebenfalls Prozesse im Sinne einer Autophagie beteiligt.

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.17 ø)

31.867 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: