Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Autodigestion: Unterschied zwischen den Versionen

 
(8 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
''Synonyme: Selbstandauung, Selbstverdauung''<BR>
 +
'''''Englisch''': autodigestion''
 +
 
==Definition==
 
==Definition==
''Autodigestion'' bedeutet so viel wie Selbstverdauung. Der Begriff wird zur Beschreibung von zumeist [[pathologisch]]en oder [[postmortal]]en chemischen Selbstzersetzungsprozessen von Verdauungsorganen durch ihre eigenen Sekrete gebraucht.
+
'''Autodigestion''' bedeutet so viel wie Selbstverdauung. Der Begriff wird zur Beschreibung von chemischen Selbstzersetzungsprozessen der [[Verdauungsorgan]]e durch ihre eigenen Sekrete verwendet, die [[pathologisch]] oder [[postmortal]] auftreten.
  
==Pankreas==
+
==Hintergrund==
Das [[Pankreas]] ist die wichtigste [[Verdauungsdrüse]] des Körpers. Sie produziert die Verdauungsenzyme [[Pankreaslipase]], [[Alpha-Amylase]] und [[Proteasen]] in Form inaktiver [[Proenzym]]e. Kommt es zu einer erschwerten Exkretion in das Darmlumen bzw. zu einem Rückstau, so werden diese inaktiven Vorstufen zu [[Enzym]]en aktiviert, was physiologisch erst im Darmlumen stattfinden soll. Hier greifen sie das [[Parenchym|Organparenchym]] an. Man spricht auch davon, dass sich das Pankreas selbst verdaut. Klinisch zeigt siche in [[akute Pankreatitis]].
+
Das [[Pankreas]] ist die wichtigste [[Verdauungsdrüse]] des Körpers. Es produziert die Verdauungsenzyme [[Pankreaslipase]], [[Alpha-Amylase]] und [[Protease]]n in Form inaktiver [[Proenzym]]e. Kommt es zu einer erschwerten Exkretion in das Darmlumen bzw. zu einem Rückstau in den [[Ductus pancreaticus]], so werden diese inaktiven Vorstufen bereits [[intrapankreatisch]] zu [[Enzym]]en aktiviert - was physiologischerweise erst im Darmlumen stattfinden sollte. Die Enzyme  greifen das [[Parenchym|Organparenchym]] an, das Pankreas ''verdaut sich selbst''. Klinisch zeigt sich eine [[akute Pankreatitis]].
  
Ätiologie:
+
Als Ätiologie eines Rückstaus von Pankreassekreten kommen u.a. in Frage:
 
* [[Choledocholithiasis]] in der [[Ampulla hepatopancreatica]], vgl. [[biliäre Pankreatitis]]
 
* [[Choledocholithiasis]] in der [[Ampulla hepatopancreatica]], vgl. [[biliäre Pankreatitis]]
 
* [[Pankreas divisum]]
 
* [[Pankreas divisum]]
 +
[[Fachgebiet:Pathologie]]
 +
[[Tag:Pathologischer Prozess]]
 +
[[Tag:Selbstverdauung]]

Aktuelle Version vom 9. Juni 2017, 11:27 Uhr

Synonyme: Selbstandauung, Selbstverdauung
Englisch: autodigestion

1 Definition

Autodigestion bedeutet so viel wie Selbstverdauung. Der Begriff wird zur Beschreibung von chemischen Selbstzersetzungsprozessen der Verdauungsorgane durch ihre eigenen Sekrete verwendet, die pathologisch oder postmortal auftreten.

2 Hintergrund

Das Pankreas ist die wichtigste Verdauungsdrüse des Körpers. Es produziert die Verdauungsenzyme Pankreaslipase, Alpha-Amylase und Proteasen in Form inaktiver Proenzyme. Kommt es zu einer erschwerten Exkretion in das Darmlumen bzw. zu einem Rückstau in den Ductus pancreaticus, so werden diese inaktiven Vorstufen bereits intrapankreatisch zu Enzymen aktiviert - was physiologischerweise erst im Darmlumen stattfinden sollte. Die Enzyme greifen das Organparenchym an, das Pankreas verdaut sich selbst. Klinisch zeigt sich eine akute Pankreatitis.

Als Ätiologie eines Rückstaus von Pankreassekreten kommen u.a. in Frage:

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Dezember 2016 um 18:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

2.635 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: