Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Asphyxie: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: Asphyxia''
+
''Synonyme: Asphyxia, "Pulslosigkeit"''
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Unter einer '''Asphyxie''' versteht man einen drohenden [[Erstickung]]szustand in Folge eines Absinkens des arteriellen [[Sauerstoff]]gehalts und/oder einer [[Kohlenstoffdioxid]]anreicherung im [[Blut]].
+
Unter einer '''Asphyxie''' versteht man einen drohenden [[Erstickung]]szustand in Folge eines Absinkens des arteriellen [[Sauerstoff]]gehalts ([[Hypoxämie]]) und/oder einer [[Kohlenstoffdioxid]]anreicherung im [[Blut]] ([[Hyperkapnie]]).
 +
 
 +
Die Asphyxie des Neugeborenen bezeichnet man als [[Asphyxia neonatorum]].
 +
 
 +
==Physiologie==
 +
Bei der Asphyxie führt der fehlende Gasaustausch zum Abfall des arteriellen Sauerstoffgehalts und in der Folge zu einem erniedrigten Sauerstoffpartialdruck im Gewebe ([[Hypoxie]]).
 +
 
 +
==Ursachen==
 +
* [[Atemlähmung]]
 +
* Verlegung der Atemwege
 +
* [[Herzinsuffizienz]]
 +
 
 +
==Klinik==
 +
Die Asphyxie macht sich durch eine zentrale [[Zyanose]] bemerkbar, die zu einer Blaufärbung der stark vaskularisierten Schleimhäute und - in geringerem Umfang - der Haut führt. Dauert die Asphyxie an, kommt es zur [[Bewusstseinstrübung]] und zum [[Koma]].
 
[[Fachgebiet:Pathologie]]
 
[[Fachgebiet:Pathologie]]

Version vom 23. Juni 2008, 10:52 Uhr

Synonyme: Asphyxia, "Pulslosigkeit"

1 Definition

Unter einer Asphyxie versteht man einen drohenden Erstickungszustand in Folge eines Absinkens des arteriellen Sauerstoffgehalts (Hypoxämie) und/oder einer Kohlenstoffdioxidanreicherung im Blut (Hyperkapnie).

Die Asphyxie des Neugeborenen bezeichnet man als Asphyxia neonatorum.

2 Physiologie

Bei der Asphyxie führt der fehlende Gasaustausch zum Abfall des arteriellen Sauerstoffgehalts und in der Folge zu einem erniedrigten Sauerstoffpartialdruck im Gewebe (Hypoxie).

3 Ursachen

4 Klinik

Die Asphyxie macht sich durch eine zentrale Zyanose bemerkbar, die zu einer Blaufärbung der stark vaskularisierten Schleimhäute und - in geringerem Umfang - der Haut führt. Dauert die Asphyxie an, kommt es zur Bewusstseinstrübung und zum Koma.

Fachgebiete: Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Juni 2018 um 15:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

41 Wertungen (2.76 ø)

201.939 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: