Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arzt: Unterschied zwischen den Versionen

(Links)
 
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
''siehe auch:'' [[Arztrolle nach Parsons]]
 
''siehe auch:'' [[Arztrolle nach Parsons]]
 +
 +
==Hintergrund==
 +
Ärzte bilden in ihrer Gesamtheit die [[Ärzteschaft]], die berufsrechtlich in regionalen [[Ärztekammer]]n organisiert ist. Unter Ärzten gilt laut [[ärztliche Berufsordnung|ärztlicher Berufsordnung]] das Prinzip der [[Kollegialität]], das sich in der wechselseitigen Anrede als [[Kollege]] bzw. Kollegin ausdrückt.
  
 
==Einteilung==
 
==Einteilung==

Aktuelle Version vom 28. Juli 2019, 11:30 Uhr

von altgriechisch; ἀρχίατρος ("archiatros") - Heiler
Englisch: physician

1 Definition

Ein Arzt bzw. eine Ärztin ist eine Person, die sich beruflich mit der Vorbeugung (Prävention), Erkennung (Diagnose) und Behandlung (Therapie) von Krankheiten beschäftigt.

Für die Ausübung des Arztberufes ist eine Approbation nötig, die üblicherweise staatlichen Vorgaben und internationalen Standards (beispielsweise im Bezug auf ethische Handlungsweisen) folgt.

siehe auch: Arztrolle nach Parsons

2 Hintergrund

Ärzte bilden in ihrer Gesamtheit die Ärzteschaft, die berufsrechtlich in regionalen Ärztekammern organisiert ist. Unter Ärzten gilt laut ärztlicher Berufsordnung das Prinzip der Kollegialität, das sich in der wechselseitigen Anrede als Kollege bzw. Kollegin ausdrückt.

3 Einteilung

Der Arztberuf hat viele verschiedene Ausprägungen und lässt sich nach verschiedenen Gesichtspunkten weiter einteilen.

3.1 ...nach Position (Klinik)

3.2 ...nach Weiterbildung

3.3 ...nach Tätigkeitsfokus

3.4 ...nach Zulassungsstatus

In der Gesundheitsökonomie werden Ärzte, die ihre Leistungen mit Krankenkassen abrechnen, zu den so genannten Leistungserbringern gezählt.

4 Voraussetzungen

In Deutschland ist ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin die Voraussetzung für die Ausübung des Arztberufs. Das Medizinstudium dauert in der Regel 6 Jahre und wird durch eine bundesweit einheitliche Approbationsordnung geregelt, welche die Inhalte der Ausbildung in den einzelnen Fächern und die Art der Prüfungen verbindlich festlegt. Das Studium schließt mit dem Staatsexamen ab.

5 Pflichtmitgliedschaften

Jeder Arzt ist in Deutschland Pflichtmitglied einer regionalen Ärztekammer (Landesärztekammer). Zur Behandlung von GKV-Versicherten benötigt der Arzt zusätzlich eine Kassenzulassung oder - im Krankenhaus - eine Ermächtigung. Er ist dann auch Pflichtmitglied einer regionalen Kassenärztlichen Vereinigung.

6 Links

Jobs für Ärzte

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2.55 ø)

40.051 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: