Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arzneimittelgesetz: Unterschied zwischen den Versionen

 
(5 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Abkürzung: AMG
+
''Abkürzung: AMG''
  
Das '''Arzneimittelgesetz''' (AMG) ist in Deutschland die rechtliche Grundlage für die Zulassung von [[Arzneimittel]]n und den Handel mit ihnen. Darüber hinaus definiert es die Rahmenbedingungen für [[klinische Studie]]n.  
+
==Definition==
 +
Das '''Arzneimittelgesetz''' (AMG) ist in Deutschland die rechtliche Grundlage für die Zulassung von [[Arzneimittel]]n, deren Herstellung und den Handel mit ihnen, sowie für die Überwachung ihrer Sicherheit ([[Pharmakovigilanz]]) . Darüber hinaus definiert es die Rahmenbedingungen für [[klinische Studie]]n.  
  
 +
==Hintergrund==
 
In §1 wird der Sinn des AMG folgendermaßen umschrieben: „Es ist der Zweck dieses Gesetzes, im Interesse einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung von Mensch und Tier für die Sicherheit im Verkehr mit Arzneimitteln, insbesondere für die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Arzneimittel .... zu sorgen.“
 
In §1 wird der Sinn des AMG folgendermaßen umschrieben: „Es ist der Zweck dieses Gesetzes, im Interesse einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung von Mensch und Tier für die Sicherheit im Verkehr mit Arzneimitteln, insbesondere für die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Arzneimittel .... zu sorgen.“
 +
[[Fachgebiet:Medizinrecht]][[Fachgebiet:Klinische Forschung]]

Aktuelle Version vom 25. Mai 2011, 17:31 Uhr

Abkürzung: AMG

1 Definition

Das Arzneimittelgesetz (AMG) ist in Deutschland die rechtliche Grundlage für die Zulassung von Arzneimitteln, deren Herstellung und den Handel mit ihnen, sowie für die Überwachung ihrer Sicherheit (Pharmakovigilanz) . Darüber hinaus definiert es die Rahmenbedingungen für klinische Studien.

2 Hintergrund

In §1 wird der Sinn des AMG folgendermaßen umschrieben: „Es ist der Zweck dieses Gesetzes, im Interesse einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung von Mensch und Tier für die Sicherheit im Verkehr mit Arzneimitteln, insbesondere für die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Arzneimittel .... zu sorgen.“

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Dezember 2007 um 13:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.83 ø)

25.270 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: