Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Articulatio tarsometatarsalis: Unterschied zwischen den Versionen

 
(7 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonyme: Tarsometatarsalgelenk, Lisfranc-Gelenk''
+
''Synonyme: Tarsometatarsalgelenk, Lisfranc-Gelenk, Fußwurzel-Mittelfuß-Gelenk''<BR>
 +
'''''Englisch''': Lisfranc's joint, tarsometatarsal joint''
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Die '''Articulationes tarsometatarsales''' sind die [[gelenk]]igen Verbindungen zwischen der [[Fußwurzel]] und den [[Mittelfußknochen]] (Ossa metatarsalia I-V).
+
Die '''Articulationes tarsometatarsales''' oder '''Tarsometatarsalgelenke''' sind die [[gelenk]]igen Verbindungen zwischen der [[Fußwurzel]] und den [[Mittelfußknochen]] (Ossa metatarsalia I-V).
  
 
==Anatomie==
 
==Anatomie==
 
Bei der Articulatio tarsometatarsalis stehen folgende Knochen miteinander in Kontakt:
 
Bei der Articulatio tarsometatarsalis stehen folgende Knochen miteinander in Kontakt:
 
* [[Os cuneiforme]] I mit Os metatarsale I
 
* [[Os cuneiforme]] I mit Os metatarsale I
* [[Os cuneiforme]] II mit Os metatarsale II
+
* Os cuneiforme II mit Os metatarsale II
* [[Os cuneiforme]] III mit Os metatarsale III
+
* Os cuneiforme III mit Os metatarsale III
* [[Os cudoideum]] mit Os metatarsale IV und V
+
* [[Os cuboideum]] mit Os metatarsale IV und V
 +
Die Linie, die durch die [[Gelenkspalt]]e zwischen den beteiligten Knochen gebildet wird, nennt man auch [[Lisfranc-Gelenklinie]].
 +
 
 +
Man unterscheidet 3 Tarsometatarsalgelenke:
 +
* Mediales (inneres) Tarsometatarsalgelenk: wird vom Os cuneiforme mediale und der Basis des Os metatarsale I gebildet
 +
* Mittleres Tarsometatarsalgelenk: wird vom Os cuneiforme intermedium und laterale und den Basen des Ossa metatarsalia II und III gebildet
 +
* Laterales (äußeres) Tarsometatarsalgelenk: wird vom Os cuboideum und der Basis des Ossa metatarsalia IV und V gebildet
 +
Die drei Gelenke verfügen jeweils über eine eigene [[Gelenkkapsel]]. Sie sind durch [[Ligamentum interosseum|Ligamenta interossea]] voneinander getrennt. Teilweise stehen die Gelenkhöhlen der Tarsometatarsalgelenk mit denen der angrenzenden [[Intermetatarsalgelenk]]e in Verbindung.
 +
 
 +
==Klinik==
 +
Bei einem [[Hallux valgus]] ist der erste Mittelfußknochen im Tarsometatarsalgelenk nach medial [[Abduktion|abduziert]], die Großzehe steht in [[Adduktion]].
 
[[Fachgebiet:Untere Extremität]]
 
[[Fachgebiet:Untere Extremität]]
 +
[[Tag:Fuß]]
 +
[[Tag:Gelenk]]

Aktuelle Version vom 1. Juni 2018, 20:25 Uhr

Synonyme: Tarsometatarsalgelenk, Lisfranc-Gelenk, Fußwurzel-Mittelfuß-Gelenk
Englisch: Lisfranc's joint, tarsometatarsal joint

1 Definition

Die Articulationes tarsometatarsales oder Tarsometatarsalgelenke sind die gelenkigen Verbindungen zwischen der Fußwurzel und den Mittelfußknochen (Ossa metatarsalia I-V).

2 Anatomie

Bei der Articulatio tarsometatarsalis stehen folgende Knochen miteinander in Kontakt:

  • Os cuneiforme I mit Os metatarsale I
  • Os cuneiforme II mit Os metatarsale II
  • Os cuneiforme III mit Os metatarsale III
  • Os cuboideum mit Os metatarsale IV und V

Die Linie, die durch die Gelenkspalte zwischen den beteiligten Knochen gebildet wird, nennt man auch Lisfranc-Gelenklinie.

Man unterscheidet 3 Tarsometatarsalgelenke:

  • Mediales (inneres) Tarsometatarsalgelenk: wird vom Os cuneiforme mediale und der Basis des Os metatarsale I gebildet
  • Mittleres Tarsometatarsalgelenk: wird vom Os cuneiforme intermedium und laterale und den Basen des Ossa metatarsalia II und III gebildet
  • Laterales (äußeres) Tarsometatarsalgelenk: wird vom Os cuboideum und der Basis des Ossa metatarsalia IV und V gebildet

Die drei Gelenke verfügen jeweils über eine eigene Gelenkkapsel. Sie sind durch Ligamenta interossea voneinander getrennt. Teilweise stehen die Gelenkhöhlen der Tarsometatarsalgelenk mit denen der angrenzenden Intermetatarsalgelenke in Verbindung.

3 Klinik

Bei einem Hallux valgus ist der erste Mittelfußknochen im Tarsometatarsalgelenk nach medial abduziert, die Großzehe steht in Adduktion.

Tags: ,

Fachgebiete: Untere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.07 ø)

43.468 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: