Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Articulatio carpometacarpalis pollicis

Version vom 4. Januar 2017, 13:55 Uhr von Nicht mehr aktiv :-( (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Daumensattelgelenk

1 Definition

Die Articulatio carpometacarpalis pollicis ist die gelenkige Verbindung zwischen dem Os trapezium und dem Os metacarpale I. Es handelt sich um ein Sattelgelenk (Articulatio sellaris).

2 Anatomie

Die Articulatio carpometacarpalis pollicis ist die einzige der 5 Articulationes carpometacarpales, die frei beweglich ist. Die anderen Gelenkverbindungen sind Amphiarthrosen. Das Daumensattelgelenk wird durch mehrere Bänder stabilisiert.

3 Biomechanik

Mögliche Bewegungen sind Flexion, Extension, Abduktion, Adduktion, Rotation und Opposition. Das Daumensattelgelenk wird vor allem für die Gegenüberstellung (Opposition) des Daumens benötigt und hat daher eine zentrale Bedeutung für das Greifen.

4 Klinik

Eine Arthrose des Daumensattelgelenks wird als Rhizarthrose bezeichnet.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Januar 2017 um 13:55 Uhr bearbeitet.

Lieber Gast, das Flexikon ist als Mitmach-Service gedacht. Wir freuen uns über jeden, der mitschreibt. Solltest Du Fragen haben bezüglich des Bearbeitens von Artikeln, lasse mich das gerne wissen! Mit freundlichem Gruß Hannah Schulten
#2 am 04.01.2017 von Hannah Theresa Schulten (DocCheck Team)
Gast
Welche Bandsicherung erfährt es?
#1 am 29.12.2016 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.56 ø)

61.043 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: