Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Arteriovenöse Fistel

Version vom 1. Januar 2010, 12:36 Uhr von Dominic Prinz (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Av-Fistel, Arteriovenöser Shunt
Englisch: arteriovenous fistula

1 Definition

Unter einer arteriovenösen Fistel versteht man eine abnorme Kurzschlussverbindung zwischen einer Vene und einer Arterie.

2 Ätiologie

Ätiologisch werden angeborene und erworbene arteriovenöse Fisteln differenziert. Letztere entstehen durch Gefäßwandtraumen oder chronische Gefäßwandreizungen (z.B. venöse Hypertension im Rahmen der Sinusthrombose).

Desweiteren wird die Anlage artifizieller arteriovenöser Shunts zu therapeutischen Zwecken genutzt, u.a.

3 Hämodynamik

Hämodynamische Komplikation pathologischer arteriovenöser Fisteln sind

  • eine durch die Druckdifferenz bedingte Arterialisierung des venösen Blutes mit Strömungsumkehr innerhalb der betroffenen Vene und
  • ein Versorgungsdefizit der arteriell versorgten Gewebe

4 Diagnostik

Die Diagnostik pathologischer AV-Fisteln erfolgt bildgeberisch durch angiographische (z.B. DSA, MR-Angiographie) oder sonographische (Doppler-, Duplex-Sonographie) Verfahren. Oberflächliche Fisteln sind anhand der charakteristischen Strömungsgeräusche auskultatorisch feststellbar.

5 Beispiele

siehe auch: Fistel, Shunt

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Januar 2010 um 12:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.75 ø)

71.862 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: