Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria subclavia

Version vom 29. Mai 2020, 10:50 Uhr von Simon Selden (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Unterschlüsselbeinarterie
Englisch: subclavian artery

1 Definition

Die Arteria subclavia ist eine paarig vorhandene stammnahe Arterie, die oxygeniertes Blut für Kopf, Hals, Arm und Schulter führt.

2 Ursprung

Die linke Arteria subclavia entspringt aus dem Aortenbogen, die rechte Arteria subclavia hat ihren gemeinsamen Ursprung mit der Arteria carotis communis im Truncus brachiocephalicus.

3 Verlauf

Die Arteria subclavia zieht duch die von Musculus scalenus anterior und Musculus scalenus medius gebildete Skalenuslücke und wird nach Überqueren des lateralen Rands der ersten Rippe als Arteria axillaris bezeichnet.

Die Skalenuslücke stellt für die Arteria subclavia eine Engstelle dar, in der es zu Beeinträchtigungen der Blutströmung kommen kann. Dies bezeichnet man als Skalenussyndrom.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

4 Äste

Die Arterie gibt die folgenden Äste ab:

5 Funktion

Die Arteria subclavia versorgt die obere Extremität, sowie Teile der Hals- und Thoraxregion mit arteriellem Blut.

6 Klinik

Die Arteria subclavia wird u.a. zur operativen Therapie einer Aortenisthmusstenose verwendet, bei dem Verfahren handelt es sich um die Arteria-subclavia-Umkehrplastik.

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Mai 2020 um 10:50 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (3.76 ø)

166.910 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: