Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria mesenterica cranialis (Veterinärmedizin): Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Die '''Arteria mesenterica cranialis''' ist ein Gefäßstamm, der direkt aus der [[Aorta]] entspringt und sowohl Teile des [[Dünndarm (Veterinärmedizin)|Dünndarm]], als auch einen Großteil des [[Dickdarm (Veterinärmedizin)|Dickdarms]] versorgt.
+
Die '''Arteria mesenterica cranialis''' ist ein Gefäßstamm, der bei [[Tier]]en direkt aus der [[Aorta]] entspringt und sowohl Teile des [[Dünndarm (Veterinärmedizin)|Dünndarm]]s, als auch einen Großteil des [[Dickdarm (Veterinärmedizin)|Dickdarms]] versorgt.
  
 
Sie stellt das Pendant zur [[Arteria mesenterica superior]] beim [[Mensch]]en dar.
 
Sie stellt das Pendant zur [[Arteria mesenterica superior]] beim [[Mensch]]en dar.
  
 
==Anatomie==
 
==Anatomie==
Die Arteria mesenterica cranialis entspringt auf Höhe des 1. - 2. LW, direkt caudal der Arteria coeliaca, und liegt in der Radix mesenterii. Beim Pferd in der Radix mesenterii cranialis.
+
Die Arteria mesenterica cranialis entspringt auf Höhe des 1. bis 2. [[Lendenwirbel]]s, direkt [[kaudal]] der Arteria coeliaca, und liegt in der [[Radix mesenterii]]. Beim Pferd befindet sie sich in der Radix mesenterii cranialis.
  
 
===Abgehende Gefäße===
 
===Abgehende Gefäße===
Zeile 17: Zeile 17:
 
** Ramus colicus: versorgt bei den [[Haussäugetier]]e den Anfangsabschnitt des Colon ascendens; beim [[Pferd]] versorgt es weiters die gesamten ventralen Längslagen
 
** Ramus colicus: versorgt bei den [[Haussäugetier]]e den Anfangsabschnitt des Colon ascendens; beim [[Pferd]] versorgt es weiters die gesamten ventralen Längslagen
 
** Rami colici: gibt es nur beim Wiederkäuer; versorgt werden die Ansa proximalis coli sowie die Gyri centripetales
 
** Rami colici: gibt es nur beim Wiederkäuer; versorgt werden die Ansa proximalis coli sowie die Gyri centripetales
** [[Arteriae colicae dextrae]]: gibt es nur beim Wiederkäuer; versorgt werden die Ansa distalis coli als auch die Gyri centrifugales versorgt
+
** [[Arteriae colicae dextrae]]: gibt es nur beim Wiederkäuer; versorgt werden die Ansa distalis coli als auch die Gyri centrifugales
 
** [[Arteria caecalis]]: Versorgung des Caecum
 
** [[Arteria caecalis]]: Versorgung des Caecum
 
*** Ramus ilei antimesenterialis: diesen Ast gibt es nur bei [[Fleischfresser]] und Wiederkäuer; liegt im [[Ligamentum ileocaecale]] und versorgt das Ileum
 
*** Ramus ilei antimesenterialis: diesen Ast gibt es nur bei [[Fleischfresser]] und Wiederkäuer; liegt im [[Ligamentum ileocaecale]] und versorgt das Ileum

Version vom 20. Januar 2017, 18:11 Uhr

Synonym: A. mesenterica cranialis

1 Definition

Die Arteria mesenterica cranialis ist ein Gefäßstamm, der bei Tieren direkt aus der Aorta entspringt und sowohl Teile des Dünndarms, als auch einen Großteil des Dickdarms versorgt.

Sie stellt das Pendant zur Arteria mesenterica superior beim Menschen dar.

2 Anatomie

Die Arteria mesenterica cranialis entspringt auf Höhe des 1. bis 2. Lendenwirbels, direkt kaudal der Arteria coeliaca, und liegt in der Radix mesenterii. Beim Pferd befindet sie sich in der Radix mesenterii cranialis.

2.1 Abgehende Gefäße

2.2 Besonderheiten

Beim Fleischfresser entspringen folgende Gefäße aus einem gemeinsamen Stamm:

  • Arteria ileocolica
  • Arteria colica dexter
  • Arteria colica media

Beim Pferd entspringen gehen folgende Gefäße aus einem gemeinsamen Stamm hervor:

  • Arteria colica dexter
  • Arteria colica media

3 Literaturangabe

  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Oktober 2017 um 10:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

692 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: