Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria glutea inferior

Version vom 26. November 2019, 16:27 Uhr von Bijan Fink (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonyme: Arteria glutealis inferior, untere Gesäßarterie
Englisch: inferior gluteal artery

1 Definition

Die Arteria glutea inferior ist ein Gefäßast der Arteria iliaca interna, der die Gesäßregion versorgt.

2 Verlauf

Die Arteria glutea inferior entspringt gemeinsam mit der Arteria pudenda interna aus der Arteria iliaca interna. Sie läuft auf dem Plexus sacralis und dem Musculus piriformis nach kaudal zum Foramen infrapiriforme (Foramen ischiadicum majus). Dort verlässt sie zwischen dem Musculus piriformis und dem Musculus coccygeus das Becken.

Die Arteria glutea inferior steigt zwischen dem Trochanter major des Femur und dem Tuber ischiadicum weiter nach unten ab und wird dabei vom Nervus ischiadicus und vom Nervus cutaneus femoris posterior begleitet. Dabei gibt sie die Arteria comitans nervi ischiadici zum Nervus ischiadicus ab. Dorsal wird sie vom Musculus gluteus maximus bedeckt. Weiter kaudal verliert sie sich im Subkutangewebe des dorsalen Oberschenkels.

3 Funktion

Die Arteria glutea inferior versorgt Teile der Gesäßmuskeln, den Musculus piriformis und den Musculus quadratus femoris. Ihre kutanen Äste versorgen die Haut der unteren Gesäßregion und der kranialen, hinteren Anteile des Oberschenkels.

Fachgebiete: Untere Extremität

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Februar 2009 um 23:02 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.88 ø)

21.812 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: