Arteria gastroduodenalis

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: gastroduodenal artery

1 Definition

Die Arteria gastroduodenalis ist ein kleiner Gefäßast, der meistens aus der Arteria hepatica communis entspringt. Sie versorgt den proximalen Teil des Duodenum und die Pylorusregion, sowie die Magenwand, den Pankreaskopf und das Omentum majus mit arteriellem Blut.

2 Verlauf

Der Ursprung der Arteria gastroduodenalis variiert häufig. Neben dem Abgang aus der Arteria hepatica communis sieht man auch einen direkten Abgang aus der Aorta abdominalis, oder in etwa 10% der Fälle aus der Arteria mesenterica superior.

3 Äste

Die Arteria gastroduodenalis teilt sich nach kurzem Verlauf in ihre Endäste:

4 Klinik

Die Arteria gastroduodenalis kann bei (z.B. peptischen) Ulcera duodeni zur Quelle von Arrosionsblutungen werden.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Arteria_gastroduodenalis&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Arteria_gastroduodenalis

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

39.078 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: