Apophysenabriss

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Apophysenausriss

1 Definition

Ein Apophysenabriss ist eine akute Verletzung einer Apophyse, die infolge einer plötzlichen, maximalen Muskelkontraktion entsteht.

2 Pathogenese

Apophysen sind sekundäre Ossifikationszentren, die an Sehnenansätzen lokalisiert sind. Sie sind durch eine Knorpelfuge mit dem benachbarten Knochen verbunden, die im späteren Verlauf verknöchert. Gegen Ende dieser so genannten Apophysenfusion ist die Apophyse besonders anfällig für Traumen. Dafür werden verschiedene Faktoren verantwortlich gemacht, u.a. hormonelle Einflüsse (Somatotropin), eine vermehrte Zugspannung der Muskulatur durch das Längenwachstum und die veränderte Biomechanik des Sehnenansatzes durch den Ossifikationskern, der die Kontinuität der einstrahlenden Kollagenfasern unterbricht.

Ein Apophysenabriss tritt meist beim Sport auf. Betroffen sind vor allem Jugendliche zwischen dem 12. und 16. Lebensjahr - Jungen deutlicher häufiger als Mädchen.

3 Prädilektionsstellen

Am häufigsten sind die Apophysen zweigelenkiger Muskeln betroffen. Ist der Muskel durch ein Gelenk in Endstellung bereits vorgespannt, führt die ruckartige Bewegung des zweiten Gelenkes zur Schädigung der Apophyse.

4 Diagnostik

  • Klinische Untersuchung
  • Bildgebung (Röntgen in 2 Ebenen, CT, MRT)

5 Therapie

Die Therapie ist in der Regel konservativ und umfasst körperliche Schonung und gezielte Physiotherapie. In der Regel ist nach einer Karenz von 8-12 Wochen die Belastbarkeit weitgehend wiederhergestellt.

Ein operatives Vorgehen mit Refixation ist nur bei größeren Abrissfragmenten und starker Dislokation (> 2 cm) sinnvoll. Bei kleineren Apophysenfragmenten bietet sich dieses Vorgehen wegen mangelnder Aussicht auf Erfolg nicht an.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Apophysenabriss&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Apophysenabriss

Tags:

Fachgebiete: Orthopädie

Diese Seite wurde zuletzt am 1. August 2020 um 12:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

288 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: