Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anulus femoralis: Unterschied zwischen den Versionen

(Anatomie=)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: Oberschenkelring''
+
''Synonym: Oberschenkelring, Schenkelring''
 +
 
 
==Definition==
 
==Definition==
Der mediale Teil der [[Lacuna vasorum]] wird auch als Anulus femoralis bezeichnet und kann zur Bruchpforte einer [[Schenkelhernie]] werden.  
+
Als '''Anulus femoralis''' bezeichnet man im klinischen Sprachgebrauch den [[medial]]en Teil der [[Lacuna vasorum]].  
  
 
==Anatomie==
 
==Anatomie==
Der Anulus femoralis ist durch das [[Septum intermusculare femoris laterale]], einer Abspaltung der [[Fascia transversalis abdominis]] weitesgehend verschlossen.
+
Der Anulus femoralis wird [[lateral]] durch die [[Vena femoralis]], [[medial]] durch das [[Ligamentum lacunare]] begrenzt und durch eine dünne Bindegewebsschicht ([[Septum femorale]]) verschlossen. Das Septum femorale bildet nach Außen hin eine anatomische Nische, in die der [[Rosenmüller-Lymphknoten]] eingebettet ist.
Der Anulus femoralis ist mit [[Fett]]- und [[Bindegewebe]] ausgefüllt und enthält den Rosenmüller Lymphknoten.
+
 
 +
==klinische Relevanz==
 +
Durch den lockeren bindegewebigen Verschluss gilt der Anulus femoralis als [[Prädilektionsstelle]] für [[Schenkelhernie]]n.
 
[[Fachgebiet:Untere Extremität]]
 
[[Fachgebiet:Untere Extremität]]

Aktuelle Version vom 25. November 2010, 08:13 Uhr

Synonym: Oberschenkelring, Schenkelring

1 Definition

Als Anulus femoralis bezeichnet man im klinischen Sprachgebrauch den medialen Teil der Lacuna vasorum.

2 Anatomie

Der Anulus femoralis wird lateral durch die Vena femoralis, medial durch das Ligamentum lacunare begrenzt und durch eine dünne Bindegewebsschicht (Septum femorale) verschlossen. Das Septum femorale bildet nach Außen hin eine anatomische Nische, in die der Rosenmüller-Lymphknoten eingebettet ist.

3 klinische Relevanz

Durch den lockeren bindegewebigen Verschluss gilt der Anulus femoralis als Prädilektionsstelle für Schenkelhernien.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. November 2010 um 08:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

17.706 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: