Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anteroseptalinfarkt: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 9: Zeile 9:
 
===EKG-Charakteristika===
 
===EKG-Charakteristika===
 
Ein Anteroseptalinfarkt macht sich in der Regel durch folgende EKG-Veränderungen bemerkbar:
 
Ein Anteroseptalinfarkt macht sich in der Regel durch folgende EKG-Veränderungen bemerkbar:
* [[ST-Hebung]] in den [[präkordial]]en [[Brustwandableitung]]en V1-V4
+
* [[ST-Hebung]] und [[pathologisches Q]] in den [[präkordial]]en [[Brustwandableitung]]en V1-V4
  
 
==Prognose==
 
==Prognose==

Version vom 5. April 2018, 18:44 Uhr

Englisch: anteroseptal myocardial infarction, anteroseptal infarct

1 Definition

Ein Anteroseptalinfarkt, kurz ASI, ist eine Form des Herzinfarkts, die durch einen Verschluss distaler und septaler Äste des Ramus interventricularis anterior (RIVA) des Herzens entsteht.

2 Diagnostik

Die Diagnostik des Vorderwandinfarkts unterscheidet sich nicht von der allgemeinen Diagnostik des Herzinfarkts.

2.1 EKG-Charakteristika

Ein Anteroseptalinfarkt macht sich in der Regel durch folgende EKG-Veränderungen bemerkbar:

3 Prognose

Da der betroffene Muskelbezirk in der Regel klein ist, ist die Prognose eines Anteroseptalinfarkt relativ gut.

Symptome, Komplikationen, und Therapie siehe Hauptartikel: Herzinfarkt

Fachgebiete: Kardiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 6. April 2018 um 22:38 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

10.970 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: