Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Angiolipom: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: '''''Englisch''': angiolipoma'' ==Definition== Ein ''' Angiolipom''' ist ein gutartiger Tumor, der zum überwiegenden Teil aus Fettzellen besteht und von zahlr...)
 
(Klinik)
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Ein ''' Angiolipom''' ist ein gutartiger [[Tumor]], der zum überwiegenden Teil aus [[Fettzelle]]n besteht und von zahlreichen [[Blutgefäß]]en durchzogen ist.
+
Ein '''Angiolipom''' ist ein gutartiger [[Tumor]], der zum überwiegenden Teil aus [[Fettzelle]]n besteht und von zahlreichen [[Blutgefäß]]en durchzogen ist.
 +
 
 +
==Epidemiologie==
 +
Das Angiolipom trifft meist junge Erwachsene.
 +
 
 +
==Histologie==
 +
Histologisch findet man reife Fettzellen. Ebenso sieht man kleine, sich verzweigende Blutgefäße mit [[Fibrin]]thromben. Die Fibrinthromben können das Gefäßlumen verlegen, was [[Schmerz]]en verursacht.
 +
 
 +
==Klinik==
 +
Angiolipome sind im [[Subkutangewebe]] lokalisiert und kommen einzeln, aber auch [[multipel]] vor. Meist findet man sie an den [[Extremität]]en. Sie lassen sich als weicher, gut abgegrenzter, elastischer und verschieblicher Tumor tasten. Häufig besteht eine [[Druckdolenz]].
 +
 
 +
==Differentialdiagnose==
 +
* [[Lipom]]
 +
* [[Angiosarkom]]
 
[[Fachgebiet:Pathologie]]
 
[[Fachgebiet:Pathologie]]
 +
[[Tag:Fettgewebe]]
 +
[[Tag:Tumor]]

Aktuelle Version vom 1. Juni 2019, 14:11 Uhr

Englisch: angiolipoma

1 Definition

Ein Angiolipom ist ein gutartiger Tumor, der zum überwiegenden Teil aus Fettzellen besteht und von zahlreichen Blutgefäßen durchzogen ist.

2 Epidemiologie

Das Angiolipom trifft meist junge Erwachsene.

3 Histologie

Histologisch findet man reife Fettzellen. Ebenso sieht man kleine, sich verzweigende Blutgefäße mit Fibrinthromben. Die Fibrinthromben können das Gefäßlumen verlegen, was Schmerzen verursacht.

4 Klinik

Angiolipome sind im Subkutangewebe lokalisiert und kommen einzeln, aber auch multipel vor. Meist findet man sie an den Extremitäten. Sie lassen sich als weicher, gut abgegrenzter, elastischer und verschieblicher Tumor tasten. Häufig besteht eine Druckdolenz.

5 Differentialdiagnose

Tags: ,

Fachgebiete: Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 31. Mai 2019 um 14:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2 ø)

22.246 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: