Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aneuploidie: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 6: Zeile 6:
 
Viele Tumoren weisen aneuploide Chromosomensätze auf.
 
Viele Tumoren weisen aneuploide Chromosomensätze auf.
  
Man unterscheidet bei Aneuploidien zwischen autosomalen Aneuploidien und [[Heterosomale Aneuploidie]]n.
+
Man unterscheidet bei Aneuploidien zwischen autosomalen Aneuploidien und [[Heterosomale n Aneuploidie]]n.
 
[[Fachgebiet:Biologie]]
 
[[Fachgebiet:Biologie]]
 
[[Fachgebiet:Genetik]]
 
[[Fachgebiet:Genetik]]

Version vom 26. April 2015, 22:36 Uhr

Definition

Aneuploide Zellen weisen numerische Aberrationen ihres ansonsten diploiden Chromosomensatzes auf. Ursachen hierfür können beispielsweise Non-Disjunction während der Meiose oder Translokationen sein.

Beispiele für Aneuploidie sind die Trisomien (Down-Syndrom, Pätau-Syndrom, Edwards-Syndrom, Gonosomale Trisomien) oder die Monosomie X (Ullrich-Turner-Syndrom).

Viele Tumoren weisen aneuploide Chromosomensätze auf.

Man unterscheidet bei Aneuploidien zwischen autosomalen Aneuploidien und Heterosomale n Aneuploidien.

Fachgebiete: Biologie, Genetik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.82 ø)

59.380 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: