Anabolismus

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Anabolie
Englisch: anabolism

1 Definition

Als Anabolismus bezeichnet man die Reaktionen des Stoffwechsels, die dem Aufbau von chemischen Verbindungen dienen; im Zuge der anabolen Reaktionen werden über die Nahrung aufgenommene Fremdstoffe abgebaut und ihre Bestandteile zum Aufbau körpereigener Substanzen benutzt.

Das Gegenteil von Anabolismus ist Katabolismus.

2 Beispiele

2.1 Fettanabolismus

Acetyl-CoA, welches mitochondrial aus der Pyruvatdehydrogenase-Reaktion gewonnen wurde, wird mithilfe des Citrat-Shuttles ins Cytosol befördert. Hier kann es zur Fettsäuresynthese bzw. zur Cholesterinsynthese genutzt werden.

2.2 Kohlenhydratanabolismus

Pyruvat kann unter Wirkung von Glucagon über den Stoffwechselweg der Gluconeogenese wieder zu Glucose aufgebaut werden.

2.3 Ketonkörperanabolismus

Ketonkörper können in Hungersituationen oder bei unbehandeltem Diabetes mellitus als Energieträger verwendet werden. Sie werden mitochondrial aus Acetyl-CoA synthetisiert, welches aus der Beta-Oxidation stammt.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Anabolismus&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Anabolismus

Tags:

Fachgebiete: Physiologie, Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.12 ø)

55.868 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: