Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anämie

Version vom 8. September 2007, 00:45 Uhr von 80.135.99.81 (Diskussion)

von griechisch: haima - Blut
Synonym: Blutarmut

1 Definition

Als Anämie bezeichnet man einen verminderten Hämoglobin-Gehalt des Blutes oder einen zu niedrigen Anteil der Erythrozyten am Blutvolumen (Hämatokrit). Als Vergleichswert dient der Standard einer Population. Die Folge ist eine zu geringe Transportkapazität für Sauerstoff.

2 Einteilung

Anämien lassen sich nach verschiedenen Kriterien - allerdings nur unbefriedigend - systematisieren. Die Einteilung wird dadurch erschwert, dass "Anämie" häufig keine eigenständige Erkrankung ist, sondern ein Symptom, dass auf eine andere Grunderkrankung hinweist.

2.1 ...nach Aspekt bzw. Morphologie

2.2 ...nach Ätiologie

2.3 ...nach Zell-Turnover

Herold (2003) wählt eine Systematik, bei der die unterschiedlichen Anämie-Ursachen zu Gruppen zusammengefasst werden:

  • Anämien durch Bildungsstörung
  • Anämien durch gesteigerten Erythrozytenabbau
  • Anämien durch Erythrozytenverlust
  • Anämien durch Verteilungsstörungen

3 Klinik

Das klinische Bild einer Anämie ist abhängig von Ihrer genauen Ursache und vom Grad des Hämoglobin-Defizits. Einige Symptome können jedoch bei allen Formen von Anämien auftreten, da sie Folge der verminderten Transportkapazität für Sauerstoff sind. Man nennt sie die allgemeinen Anämiesymptome:

Diese Seite wurde zuletzt am 27. August 2020 um 09:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

63 Wertungen (3.38 ø)

494.268 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: