Alles-oder-Nichts-Gesetz

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Alles-oder-Nichts-Prinzip
Englisch: All-or-nothing-law

Definition

Als Alles-oder-Nichts-Gesetz bezeichnet man das Funktionsprinzip von Nervenzellen, demgemäß die neuronale Antwort von der Höhe der Vordepolarisation des Somas abhängt. Bei Erreichen oder Überschreiten eines spezifischen Schwellenpotentials im Bereich des Axonhügels werden Aktionspotentiale generiert (Alles). Niederschwellige Vordepolarisationen haben keinen Effekt (Nichts).

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Alles-oder-Nichts-Gesetz&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Alles-oder-Nichts-Gesetz

Diese Seite wurde zuletzt am 5. März 2012 um 11:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

11 Wertungen (3.27 ø)

25.360 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: