Alarmin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: Schaden-assoziiertes molekulares Muster
Englisch: damage-associated molecular pattern, DAMP

1 Definition

Alarmine bzw. DAMPs sind endogene Moleküle, die nach einer Gewebeverletzung als Gefahrensignal fungieren und eine Entzündungsreaktion auslösen und aufrechterhalten können.

Von den DAMPs abgegrenzt werden die durch Erreger ausgelösten Pathogen-assoziierten molekularen Muster, kurz PAMPs.

2 Hintergrund

Alarmine sind in der Regel intrazelluläre Proteine, die bei einer Zellnekrose passiv in den Extrazellularraum gelangen. Desweiteren können sie auch aktiv durch Immunzellen freigesetzt werden. Sie führen nicht nur zu einer Inflammation, sondern fördern unter anderem auch die Reparatur des geschädigten Gewebes.

3 Beispiele

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Alarmin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Alarmin

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Immunologie

Diese Seite wurde zuletzt am 5. September 2019 um 15:19 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.848 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: