Akrophobie

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

vom griechischen Wort ἄκρος „ákros“ (Gipfel, Spitze oder Höhe)
Synonyme: Höhenangst, Altophobie, Hypsophobie
Englisch: acrophobia

1 Definition

Unter der Akrophobie oder Höhenangst versteht man eine übertriebene, unbegründete und anhaltende Angststörung (Phobie) vor Höhen. Betroffene meiden konsequent Situationen, die entsprechende Ängste auslösen, was zu einer erheblichen Einschränkung des täglichen Lebens führen kann.

2 Auslösende Situationen

Die Einstufung als bedrohliche Situation ist subjektiv verschieden und variiert je nach Ausprägung der Angst sehr stark. Übliche Orte, welche die Akrophobie auslösen, sind beispielsweise Flugzeuge, Berggipfel, Hochhäuser, Gondeln, Brücken, Balkone oder Leitern.

Zusätzlich tritt die Akrophobie oft zusammen mit Flugangst, Nekrophobie oder der Angst vor Kontrollverlust auf.

3 Symptome

Folgende Symptome sind häufig mit der Höhenangst assoziiert:

Oftmals entwickeln die Patienten eine "Angst vor der Angst", d.h. die Angst vor der Höhe tritt in den Hintergrund, während die Angst vor der körperlichen Reaktion umso größer wird. Zusätzlich werden Ängste oftmals auf Umgebungen übertragen, die zuvor als harmlos betrachtet wurden.

4 Therapie

Eine Behandlung der Akrophobie ist bei deutlicher Einschränkung der Lebensqualität induziert. Mögliche Therapieansätze bieten u.a. folgende Methoden:

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Akrophobie&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Akrophobie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

1.223 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: