Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Akathisie

Version vom 4. Dezember 2017, 13:55 Uhr von Felix Wunder (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Sitzunruhe, Tasikinesie

1 Definition

Als Akathisie bezeichnet man den Zustand krankhafter Bewegungsunruhe; dem Bewegungsdrang wird nur kurz durch das zwanghafte Ausführen von Bewegungen Linderung verschafft.
Die Akathisie tritt als frühes Zeichen des Morbus Parkinson auf, kann aber auch durch verschiedene Medikamente (beispielsweise Neuroleptika) ausgelöst werden. Dabei führt der durch Zelluntergang in der Substantia nigra oder ein durch Dopamin-Antagonismus hervorgerufener Dopaminmangel zur extrapyramidalen hyperkinetischen Bewegungsstörung (EPS).

2 Symptome

  • subjektive Unruhe
  • repetetive Bewegungen von Händen, Füßen und Mimik
  • Entlastungshandlungen wie Trippeln, Laufen, wechselndes Beineüberschlagen, Gewichtsverlagerungen, etc.

3 Therapie

Im Falle eines Dopaminmangels durch Neuroleptika sollte dieses abgesetzt, bzw. die Dosis verringert werden. Die Symptomatik kann zusätzlich durch Gabe von Propranolol verbessert werden. Im Falle eines Morbus Parkinson kann versucht werden, die Symptomatik nach dem jeweiligen Therapieschema zu verbessern. Die späte Form kann nur schwer behandelt werden, weswegen die Prophylaxe eine große Rolle spielt.

Tags: ,

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3 ø)

79.676 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: