Addukt

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: adduct

1 Definition

Ein Addukt, kurz für "Additionsprodukt", ist das Ergebnis einer Additionsreaktion von zwei oder mehr verschiedenen Molekülen, die ein neues Molekül entstehen lässt, das alle Atome der Ausgangsprodukte enthält. Es entstehen also keine Nebenprodukte.

2 Beispiele

  • NaHSO3 + CH2O -> CH3NaO4S

Addukte bilden sich häufig durch die Reaktion einer Lewis-Säure mit einer Lewis-Base.

3 Biochemie

Die Bildung von Addukten ist in Bezug auf die DNA relevant, man spricht hier von "DNA-Addukten". Elektrophile Substanzen können kovalente Bindungen mit den freien Elektronenpaaren der Nukleotide eingehen und dadurch die Ablesung der DNA behindern bzw. Mutationen auslösen. Sie sind deshalb ein Target der DNA-Reparatur.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Addukt&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Addukt

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

720 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: