Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Adamantan: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „''Synonyme: Tricyclo[3.3.1.1<sup>3,7</sup>]decan''<br> '''''Englisch''': adamantane'' == Definition == '''Adamantan''' ist ein Cyclohexan, Polycyclischer…“)
 
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
== Definition ==
 
== Definition ==
'''Adamantan''' ist ein [[Cyclohexan]], Polycyclischer aliphatischer [[Kohlenwasserstoff]].
+
'''Adamantan''' ist sowohl ein [[Cyclohexan]], als auch ein polycyclischer aliphatischer [[Kohlenwasserstoff]].
  
 
== Chemie ==
 
== Chemie ==
Adamantan hat eine molare [[Masse]] von 136,23 g·[[mol]]<sup>-1</sup> und die [[Summenformel]] [[Kohlenstoff|C]]<sub>10</sub>[[Wasserstoff|H]]<sub>16</sub>. Der [[Stoff]] ist nahezu unlöslich in [[Wasser]]. Adamantan ist bei Raumtemperatur ein [[Feststoff]]. Der [[Schmelzpunkt]] der [[Substanz]] liegt ungefähr bei 266 - 268 °C [[Sublimation]] ab 20 °C.
+
'''Adamantan''' hat eine molare [[Masse]] von 136,23 g·[[mol]]<sup>-1</sup> und die [[Summenformel]] [[Kohlenstoff|C]]<sub>10</sub>[[Wasserstoff|H]]<sub>16</sub>. Der [[Stoff]] ist nahezu unlöslich in [[Wasser]]. Adamantan ist bei Raumtemperatur ein [[Feststoff]] und höchst reaktionsträge. Trotz eines recht hohen [[Schmelzpunkt]]es von ungefähr 266 - 268 °C unterliegt die [[Substanz]] bereits ab 20°C der [[Sublimation]].
  
 
== Eigenschaften ==
 
== Eigenschaften ==
Adamantan ist ein farbloser, [[campher]]artig riechender [[Feststoff]].
+
'''Adamantan''' ist ein farbloser, [[campher]]artig riechender kristalliner [[Feststoff]]. Es besteht aus vier spannungsfrei verknüpften [[Cyclohexan]]ringen in [[Sesselkonformation]] und besitzt aufgrund dieser fast kugelartigen Molekülform eine hohe Stabilität. '''Adamantan''' ist hochsymmetrisch angeordnet.
  
[[Tag:Chemische Verbindung]][[Tag:Substanz]][[Fachgebiet:Chemie]]
+
==Vorkommen==
 +
In der Natur kommt '''Adamantan''' in einigen Erdölsorten sowie in diversen Bergkristallen vor.
 +
 
 +
==Herstellung==
 +
Chemisch synthetisiert wird die [[Substanz]] mittels [[Aluminiumtrichlorid]]-katalysierter Umlagerung von [[Tetrahydrodicyclopentadien]] bei 160°C. Das [[Edukt]] hierzu wird durch [[Hydrierung]] von [[Dicyclopentadien]] gewonnen.
 +
 
 +
==Verwendung==
 +
Zwecks Verbesserung der chemischen Stabilität von Polymeren wird '''Adamantan''' in diese eingebaut. Somit lässt sich eine höhere Toleranz gegenüber Temperaturen, Lösungsmitteln und weiteren Chemikalien erreichen.
 +
Außerdem dient die [[Substanz]] als Referenzsubstanz in der [[NMR]]-Festkörperanalytik sowie der Herstellung anderer industriell genutzten Verbindungen, wie beispielsweise [[Arzneistoff]]e.
 +
 
 +
==Medizinische Bedeutung==
 +
Einige [[pharmazeutisch]] eingesetzte [[Wirkstoff]]e enthalten ein '''Adamantan'''-Strukturelement:
 +
 
 +
- Das [[Parkinson]]-Therapeutikum [[Amantadin]]
 +
 
 +
- Das [[Antidementivum]] [[Memantin]]
 +
 
 +
- Das [[Antihydrotikum]] [[Methenamin]]
 +
 
 +
- Das [[Akne]]mittel [[Adapalen]]
 +
 
 +
- Die [[Gliptin]]e [[Vildagliptin]] und [[Saxagliptin]]
 +
[[Fachgebiet:Arzneimittel]]
 +
[[Fachgebiet:Chemie]]
 +
[[Fachgebiet:Pharmazie]]
 +
[[Tag:Chemische Verbindung]]
 +
[[Tag:Substanz]]

Version vom 25. August 2017, 11:53 Uhr

Synonyme: Tricyclo[3.3.1.13,7]decan
Englisch: adamantane

1 Definition

Adamantan ist sowohl ein Cyclohexan, als auch ein polycyclischer aliphatischer Kohlenwasserstoff.

2 Chemie

Adamantan hat eine molare Masse von 136,23 g·mol-1 und die Summenformel C10H16. Der Stoff ist nahezu unlöslich in Wasser. Adamantan ist bei Raumtemperatur ein Feststoff und höchst reaktionsträge. Trotz eines recht hohen Schmelzpunktes von ungefähr 266 - 268 °C unterliegt die Substanz bereits ab 20°C der Sublimation.

3 Eigenschaften

Adamantan ist ein farbloser, campherartig riechender kristalliner Feststoff. Es besteht aus vier spannungsfrei verknüpften Cyclohexanringen in Sesselkonformation und besitzt aufgrund dieser fast kugelartigen Molekülform eine hohe Stabilität. Adamantan ist hochsymmetrisch angeordnet.

4 Vorkommen

In der Natur kommt Adamantan in einigen Erdölsorten sowie in diversen Bergkristallen vor.

5 Herstellung

Chemisch synthetisiert wird die Substanz mittels Aluminiumtrichlorid-katalysierter Umlagerung von Tetrahydrodicyclopentadien bei 160°C. Das Edukt hierzu wird durch Hydrierung von Dicyclopentadien gewonnen.

6 Verwendung

Zwecks Verbesserung der chemischen Stabilität von Polymeren wird Adamantan in diese eingebaut. Somit lässt sich eine höhere Toleranz gegenüber Temperaturen, Lösungsmitteln und weiteren Chemikalien erreichen. Außerdem dient die Substanz als Referenzsubstanz in der NMR-Festkörperanalytik sowie der Herstellung anderer industriell genutzten Verbindungen, wie beispielsweise Arzneistoffe.

7 Medizinische Bedeutung

Einige pharmazeutisch eingesetzte Wirkstoffe enthalten ein Adamantan-Strukturelement:

- Das Parkinson-Therapeutikum Amantadin

- Das Antidementivum Memantin

- Das Antihydrotikum Methenamin

- Das Aknemittel Adapalen

- Die Gliptine Vildagliptin und Saxagliptin

Diese Seite wurde zuletzt am 25. August 2017 um 12:42 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

574 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: